Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1080283

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH Adam-Ries-Straße 16 09456 Annaberg-Buchholz, Deutschland http://www.smarterz.de
Ansprechpartner:in Frau Dr. Ina Meinelt +49 371 24350900

SmartERZ – SmartCONNECT Bündnisversammlung am 5. Oktober 2021

(PresseBox) (Annaberg-Buchholz, )
Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE), Bündniskoordinator SmartERZ, hatte die Bündnispartner zur Live-Veranstaltung am 5. Oktober 2021 nach Annaberg-Buchholz eingeladen. Auch in diesem Jahr lag der Fokus beim SmartERZ-Bündnistreffen auf Austausch, Vernetzung und Kooperation. Es ist viel passiert, seit sich das Bündnis im September 2020 das letzte Mal live getroffen hat: Fünf Vorhaben sind bereits erfolgreich in die Umsetzungsphase gestartet und drei weitere Projekte stehen in den Startlöchern. Auch die Vorbereitungen auf die mögliche zweite Förderphase sind bereits angelaufen. Dafür lieferten die erzgebirgische Wirtschaft und die Wissenschaft smarte, innovative Ideen in Form von OnePagern.

Mit dem Bündnistreffen gab die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE) den aktuellen Entwicklungen im SmartERZ-Bündnis und den gestarteten Umsetzungsprojekten eine Bühne. Neben einem Update zur SmartERZ-Strategie von Jan Kammerl, Geschäftsbereichsleiter Wirtschaftsservice/Fachkräfte der WFE, und dem Ausblick auf die kommende Antragsphase durch Aron Schneider, Projektleiter Innovationstransfer bei der WFE, stellten die drei Verbundprojekte SmartHydro, Knittronic und SMARTStrat ihre Ziele und insbesondere den Status quo ihrer Arbeit vor. Der Einladung sind auch das WIR!-Bündnis Smart Rail Connectivity Campus (SRCC), das RUBIN-Projekt „HolzPlus“ und der HZwo e. V. (HZwo) gefolgt und boten den anwesenden Bündnispartnern einen Blick über den Tellerrand sowie Impulse für weitere Kooperationen.

So erläuterte Prof. Franz Rudolph, Initiator des RUBIN-Projektes "HolzPlus", in einem visionären Kurzvortrag die tiefe Verbindung des Erzgebirges zu den Themen Forst und Holz. Inhalt des RUBIN-Projektes ist die erweiterte Nutzung des Werkstoffes Holz durch Hybridisierung, Modifizierung und Funktionalisierung. Dafür wurden bereits Praxispartner zum besseren Verständnis von Kundenanforderungen ausgewählt und mögliche Marktsegmente abgesteckt. Stefanie Friedel vom SRCC berichtete in einem kurzen Update von den aktuellen Entwicklungen im Projekt und wertete die Digital Rail Convention aus. Die Fachtagung für den Bereich der digitalisierten Mobilität fand im September 2021 in Annaberg-Buchholz statt und bot den Teilnehmern neben einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm und dem Austausch zur digitalisierten Mobilität auch die Demonstration des Testfeldes. Dr. Gert Schlegel, Netzwerkmanager bei HZwo, hat in seinem Impulsvortrag die Arbeit im Netzwerk HZwo sowie das geplante Wasserstoffzentrum Hydrogen and Mobility Innovation Center (HIC) vorgestellt. Seine Bezüge zu industriellen Anwendungsprojekten und möglichen Synergien mit den gestarteten SmartERZ-Vorhaben gaben den Teilnehmern Input für eine mögliche Zusammenarbeit.

Zum Abschluss zeigte Jan Kammerl den Anwesenden noch auf, wie das Mittelstand-Digital-Zentrum Chemnitz Unternehmen bei Digitalisierungsprojekten begleitet. Abschließend ging er noch auf den von der WFE initiierten, innovativen Weiterbildungsverbund Erzgebirge innovERZ.edu ein, der dem Fachkräftemangel in der Region mit einer Neuausrichtung auf die fachliche Förderung der Mitarbeitenden und deren Bereitschaft zur Weiterbildung entgegenwirken soll.

Agenda vom 5. Oktober 2021

Moderation: Dr. Ina Meinelt, P3N MARKETING GMBH

Begrüßung: Jan Kammerl, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
  • Update: SmartERZ-Strategie | Jan Kammerl, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
  • SmartHydro: Intelligente Wasserstofftanks im Fokus | Martin Dietze, GEBRÜDER FICKER GMBH
  • Knittrontic: Regionale Unternehmen machen Textilien schlau | Dr. Yvonne Zimmermann, Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V.
  • SMARTStrat: Von der smarten Idee zur Serienfertigung | Mirko Spieler, Steinbeis-Innovationszentrum Automation in Leichtbauprozessen (ALP)
  • eHeatDigiLine: Konfigurator für textile Flächenheizungen von E-Fahrzeugen I Andreas Neudeck, Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V.
  • Update: Umsetzungsvorhaben & Ausblick auf die 2. Phase | Aron Schneider, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
  • RUBIN-Projekt „HolzPlus“ – Hybridisierung, Modifizierung und Funktionalisierung von Holzwerkstoffen und -produkten | Prof. Franz Rudolph, Initiator des RUBIN-Projektes "HolzPlus"
  • Smart Rail Connectivity Campus | Stefanie Friedel, SRCC
  • Innovationscluster HZwo e. V. – Chemnitz wird nationales Wasserstofftechnologiezentrum | Dr. Gert Schlegel, HZwo e.V.
  • Mittelstand-Digital-Zentrum Chemnitz & Weiterbildungsverbünde ERZ | Jan Kammerl, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
  • Update: innovERZ.hub | Dr. Ina Meinelt, P3N MARKETING GMBH

Website Promotion

Website Promotion

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Über die Wirtschaftsförderung Erzgebirge

Die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE), eine hundertprozentige Gesellschaft des Erzgebirgskreises, fungiert als Dienstleister für ansässige Unternehmen, Gewerbetreibende, Existenzgründer, Kommunen, Schulen und weitere Kooperationspartner. Stark vernetzt in der Region ist die Gesellschaft deshalb ein kompetenter Partner, um über aktive Projektarbeit den Wirtschaftsstandort auch künftig wettbewerbsfähig zu gestalten. Services und Beratungsleistungen sind auf die besonders heterogene und kleingliedrige Wirtschaftsstruktur der Erzgebirgsregion ausgerichtet. Die WFE kann schnell und bedarfsgerecht auf Marktgegebenheiten reagieren und Lösungsangebote gemeinsam mit und für Unternehmen entwickeln.

Über die P3N MARKETING GMBH - Die externe Marketing- und PR-Abteilung für den Mittelstand

Die P3N MARKETING GMBH hat sich in Marketing und Kommunikation in mittelständischen Fertigungsunternehmen und überregionalen Forschungseinrichtungen fest etabliert. Als externe Marketing- und PR-Abteilung übernimmt das Team aus Natur-, Betriebs-, Ingenieur- und Geisteswissenschaftlern verantwortlich die Presse- und Medienarbeit, Social Media Betreuung, Fachartikel und Referenzen, Innovationsmarketing- und Messemanagement. Bei P3N wartet man nicht auf Texte vom Kunden, sondern schreibt diese selbst. Ganz gleich, wie erklärungsbedürftig oder beratungsintensiv Produkte und Dienstleistungen sind, mit Marktwissen, dem Verständnis für Zielgruppen und der Auswahl der richtigen Instrumente gestaltet P3N Maßnahmen für mehr Bekanntheit, Neukundengewinnung, Kundenbindung und Image.

Innovationen sind der Motor wirtschaftlichen Erfolgs. Damit es stets rund läuft, müssen alle Zahnräder optimal ineinandergreifen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird die externe Kommunikation professionell bei der Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen auf die Geschäftsziele abgestimmt. Immer wieder neu denken, unkonventionelle Wege gehen und die Kunden unserer Kunden stets im Blick haben, sind dabei Prämissen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.