PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 753073 (Sportradar)
  • Sportradar
  • Feldlistrasse 2
  • 9000 St. Gallen
  • https://www.sportradar.com/
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Bandau
  • +49 (89) 660291-231

Digitale Sponsoringaktivierung der Clubs - eine Anylse der europäischen Fußballclubs

(PresseBox) (München, ) Eine jüngst von BTD durchgeführte Marktanalyse zu den digitalen Auftritten europäischer Fußballclubs zeigte, dass aktuell der Großteil der Websites nicht in responsivem Webdesign umgesetzt ist, also sich von der Darstellung her nicht fließend an das jeweilige Endgerät anpassen. Viele Clubs setzen immer noch auf die veraltete Umsetzung separater mobiler Portale, die meist bei Weitem nicht denselben inhaltlichen Umfang besitzen wie die ursprüngliche Desktop-Variante.

So sind innerhalb der fünf umsatzstärksten europäischen Fußballigen nur rund 23 % der Club-Websites fließend responsiv umgesetzt und können vom Kunden mit Desktop, Laptop, Tablet und Smartphone vernünftig genutzt werden. In Zeiten zunehmender Nutzung von digitalen Angeboten auf mobilen Endgeräten und weiterhin stark zunehmender Verbreitung von Smartphones und Tablets überrascht der geringe Anteil im professionellen Club-Umfeld und zeigt, dass die Notwendigkeit einer auf die User und mobilen Endgeräte ausgerichteten “Digital Experience“ noch nicht in allen Clubs erkannt wurde.

Eine durchgängige Optimierung der Club-Websites für die Darstellung auf mobilen Endgeräten kommt nicht nur allein den Fans zugute, sondern schafft zusätzliche Reichweite und damit Umsatzpotenziale im Bereich Sponsoring. Die Sponsoren erhalten vielfältige Möglichkeiten, ihre Kampagnen auf den digitalen Plattformen der Clubs effektiv zu monetarisieren. Eine mobile, intuitive und übersichtliche Website mit den wesentlichen Inhalten in responsivem Webdesign ist die Basis für zufriedene Nutzer und eine Steigerung der digitalen Awareness, die sich letztlich auch unmittelbar auf den ROI der Sponsoren auswirkt.

Darüber hinaus liefert die entsprechende technische Realisierung die Basis für die Second Screen-Nutzung innerhalb und außerhalb des Stadions. Noch effektiver ist eine durchgängige, native App Strategie, die jedoch einen zusätzlichen finanziellen Aufwand erfordert.

Das „Second Screen App Framework“ wurde von BTD entwickelt, um eine technische Basis mit umfangreichen Funktionen für individuelle Apps im Bereich des Profi-Sports zu etablieren, die mit thematisch relevanten, spannenden Features und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Fans und Sponsoren punktet. Darüber hinaus ist das Framework flexibel skalierbar und somit bereit, individuellen Kundenanforderungen vollumfänglich gerecht zu werden.

BTD hat bereits einige digitale Meilensteine für verschiedene Clubs umgesetzt, an denen sich andere Profi-Vereine heute orientieren, u. a. für den FC Bayern München und Juventus Turin. Weitere Informationen finden Sie unter www.btd.de

Den aktuellen BTD-Newsletter finden Sie unter http://www.btd.de/...

Website Promotion

Sportradar

BTD steht für kreative, innovative und effiziente Projekte mit Marketing- und Technologiefokus. Mit aktuell rund 150 Mitarbeitern hat sich BTD seit 1997 vom reinen IT-Spezialisten zum Partner für integrierte Kampagnen, CRM-Maßnahmen und hochfrequentierte Markenwebsites entwickelt. Wir verbinden Markenkommunikation, Design, Innovation, Effizienz und IT-Expertise mit Marketingzielen – “Marketing driven by technology”.

Als Full-Service-Lösungsanbieter bietet die Firmengruppe herstellerunabhängige und ganzheitliche Beratung, Entwicklung und Umsetzung sowie auch das komplette Outsourcing von IT-, Online- und E-Commerce-Plattformen, Mobile- und SmartTV-Apps, Hosting und Betrieb, Video-Streaming, IT-Security bis hin zu Arena-Systemen und deren Betrieb gemäß FIFA- und UEFA-Richtlinien.

Zu unseren Kunden gehören neben bekannten Unternehmen aus dem Sportbereich, wie u. a. der FC Bayern München, Werder Bremen, die DFL, der DFB, die Allianz Arena und über 50 weitere nationale und internationale Stadien und Clubs, auch zahlreiche Unternehmen verschiedener Branchen, wie u. a. Samsung, RedBull, Microsoft, DSF, Pro7Sat1 und die Deutsche Telekom.