PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181488 (Brocade Communications GmbH)
  • Brocade Communications GmbH
  • Parkring 17
  • 85748 Garching bei München
  • http://www.brocade.com
  • Ansprechpartner
  • Dietmar Holderle
  • +49 (89) 374292-0

Leitungsfähige und energieeffiziente Module für Datencenter-Netzwerke

Foundry Networks baut seinen Vorsprung in Sachen Dichte und Skalierbarkeit in Datencenter und High Performance Computing-Umgebungen weiter aus

(PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim, ) Foundry Networks (Nasdaq: FDRY), weltweit aktiver Anbieter von Switching- und Routing-Lösungen für Unternehmen und Service Provider, präsentiert zwei neue Interface-Module mit hoher 10GbE- und GbE-Dichte für seine Datencenter-Switches und -Router BigIron® RX und NetIron® MLX. Mit diesen neuen Modulen kommen die Switches der BigIron RX-Serie und die Router der NetIron MLX-Serie auf eine Portdichte von maximal 512 10GbE- und 1.536 GbE-Ports pro System.

Mit ihrer Flexibilität und Skalierbarkeit sind das BigIron 16-Port 10GbE SFP+ Modul (RX-BI16XG) und das NetIron MLX 48-Port GbE MRJ21 Modul (NI-MLX-1Gx48-T) bereit für den Einsatz in hoch entwickelten Datencenter- und High-Performance-Computing-Applikationen (HPC). Zudem bieten die Switches der BigIron RX-Serie und die Router der NetIron MLX-Serie mit diesen Modulen jetzt mit mehr als die doppelte 10GbE und GbE-Dichte ihrer nächsten Konkurrenten auf dem Markt.

2007 ermittelte DRT/Campos Research in einer Studie, dass mehr als 80 % der US-Unternehmen in den kommenden 24 Monaten ihrer Datencenter erweitern werden. Infolge der beträchtlichen Zunahmen der geschäftskritischen Applikationen wird bei den Unternehmen nicht nur der Platz, sondern auch die Kapazität und das Energiebudget knapp. Viele dieser Applikationen sind nämlich auf robuste Disaster-Recovery-Technologien angewiesen und auch die neuen Servertechnologien stellen Anforderungen, die von der vorhandenen Datencenter-Infrastruktur schlichtweg nicht mehr erfüllt werden. Die neuen Interface-Module von Foundry Networks zielen direkt auf diese kritischen Bereiche, indem sie skalierbare Lösungen mit hoher Portdichte und Energieeffizienz bieten. So gewinnen Unternehmen bei Platzmangel beträchtlich an Flexibilität.

"Dass die Datencenter an Umfang gewinnen und immer mehr Performance und Kapazität erfordern, steht außer Frage", erklärt Ray Mota, Chief Research Officer bei der Synergy Research Group, Inc., und fügt hinzu: "Parallel dazu verlangen Service Provider jedoch auch nach einer deutlichen Senkung des Stromverbrauchs, der Kühlkosten und des Platzbedarfs im Rack. Die Neuerungen, die Foundry Networks im Bereich der Datencenter-Netzwerke einführt, tragen diesen Anforderungen Rechnung. Indem sie Energiebudgets der IT-Betreiber entlasten und ihnen gleichzeitig die benötigten Kapazitäts und Leistungsreserven bieten, fungieren die Produkte als Katalysator für das weitere Wachstum der Datencenter."

Das Interface-Modul BigIron RXBI16XG stockt die Anzahl an 10GbE-Ports, die sich in einem Einzel-Chassis bzw. Rack unterbringen lassen, drastisch auf. Gleich, ob 64 10GbE-Ports in vier Rack Units (RU) oder 512 10GbE-Ports in einem einzelnen Chassis - das neue 16-Port 10GbE-Modul von Foundry Networks lässt eine bisher unerreichte Portdichte zu. Das Datencentermodul bietet ausgefeilte QoS-Funktionalitäten (Quality of Service), Virtual Output Queue (VOQ) und die verlustfreie Clos-Fabric-basierte Architektur der BigIron RX-Serie. Das in allen vier Chassis der Serie einsetzbare BigIron RXBI16XG Modul stellt Datencenter-Managern und den Designern von HPC-Clustern die höchste Portdichte und die niedrigste Leistungsaufnahme zur Verfügung, die im 10GbE-Bereich auf dem Markt verfügbar ist.

Das neue 10GbE-Modul steigert die GbE-Kapazität der BigIron RX-Serie auf 1.536 GbE-Ports pro System. Dank der Leistungsfähigkeit der BigIron RX-Serie konzentrieren sich die Server-Anbindungen im Datencenter in wenigen oder sogar in nur einem einzigen Chassis. Dies verringert den Stromverbrauch, den Kühlaufwand und den Platzbedarf erheblich. Die Total Cost of Ownership (TCO) reduzieren sich entsprechend und das Management wird einfacher. Die eingebaute Ausfalltoleranz der Hard und Software schafft gemeinsam mit dem Rapid-Convergence-Protokoll zusätzliche Voraussetzungen für hochverfügbare Datencenter.

Die Router der Reihe NetIron MLX ergänzen die BigIron RX-Switches mit Multiple Virtual Routing, sowie leistungsstarken High-End-Routing-Funktionen und Sicherheitsfeatures. Zusätzlich zu den 128 10GbE-Ports, steigert das neue High-Density GbE-Interface-Modul die GbE-Kapazität der Serie auf bis zu 1.536 Ports in einem einzigen Router.

Das neue MRJ21 Interface-Modul mit 48 Gigabit-Ethernet-Ports (GbE) ist speziell für die vier Chassis-Typen der NetIron MLX-Serie ausgelegt. Jedes Modul besitzt acht MRJ21-Steckverbinder, von denen jeder sechs GbE-Ports unterstützt. Das 48-Port-Modul sorgt für mehr als eine Verdoppelung der GbE-Dichte der NetIron MLX-Router und benötigt die niedrigste Menge an Strom aller Router in dieser Klasse.

Die hohe GbE und 10GbE-Dichte, die umfassenden Routing-Fähigkeiten sowie die skalierbaren Sicherheitsfunktionen der NetIron MLX-Router machen Datencenter mit zusammengefassten Zugangs und Aggregationschichten möglich. Um die Leistung und Verwaltbarkeit zu maximieren, erstrecken sich die Dienste für High-End- und virtualisiertes Routing hier zudem bis in die Zugangsschicht.

Darüber hinaus zeichnen sich die NetIron MLX-Router durch eine hohe Netzwerkskalierbarkeit mit bis zu 32 10GbE-Verbindungen je Link-Aggregation aus. Durch die ausgefeilte Linkaggregation und ECMP-Load-Sharing-Algorithmen (Equal Cost Multi-Path) stellt die MLX-Serie den Datencenterarchitekten ausreichend Netzwerkkapazität und Skalierbarkeit zur Verfügung. So bietet sie großen Firmen und Internetdatencentern bis zu 320 GBit/s an InterSwitch und Datencenter-Konnektivität. Die neuen patentierten Linkaggregation und ECMP-Load-Sharing-Algorithmen garantieren die optimale Nutzung der verfügbaren Netzwerkkapazität und stellen eine praxisgerechte Lösung dar, mit der sich die Netzwerk-Konnektivität sofort auf über 100 GBit/s anheben lässt.

"Foundry Networks bringt das Datencenter der nächsten Generation voran", verdeutlicht Ken Cheng, Vice President und General Manager bei der High-End and Service Provider Systems Business Unit von Foundry Networks. "Die neuen Module, die wir für die BigIron RX- und NetIron MLX-Produktreihen anbieten, bilden die Speerspitze flexibler und skalierbarer Lösungen für neue Applikationen. Kennzeichen dieser intelligenten Datencenter-Lösungen sind ihre hohe Portdichte, die reichhaltige Ausstattung mit Features, bewährte Technologie und eine niedrige Leistungsaufnahme. Insgesamt schaffen wir damit einen neuen Maßstab für Datencenter und HPC-Konnektivität."

Preise und Verfügbarkeit

- RX-BI16XG Modul: Internationaler Listenpreis von 38.495 US-Dollar. Allgemein verfügbar ab August 2008.
- NI-MLX-1Gx48-T Modul: Internationaler Listenpreis von 38.495 US-Dollar. Allgemein verfügbar ab dem vierten Quartal 2008.


Safe Harbor Statement
Einige Informationen in dieser Pressemitteilung sind so genannte "vorausschauende Aussagen". Diese basieren auf der momentanen Informationslage bzw. auf Annahmen des Managements von Foundry Networks über zukünftige Ereignisse. Zu diesen vorausschauenden Aussagen gehören ohne Ausnahme Statements von Angehörigen des Managements bzw. Sprechern über die Positionierung von Foundry Networks und potenzielle Pläne. Diese Prognosen basieren auf derzeitigen Erwartungen und Annahmen und unterliegen einer Reihe von Unwägbarkeiten und Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den derzeitigen, in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen können. Foundry Networks sieht sich nicht verpflichtet, die hier veröffentlichten Prognosen zu aktualisieren.

Keine Aussage in dieser Pressemitteilung stellt eine Ergänzung einer bestehenden Vereinbarung bzw. eine bindende Festlegung, Versprechen oder gesetzliche Verpflichtung zur Entwicklung und Lieferung eines bestimmten Produkts oder Features dar.

Brocade Communications GmbH

Foundry Networks (NASDAQ: FDRY) ist ein weltweit aktiver Hersteller von hochleistungsfähigen Switching-, Routing-, Security- und Web Traffic Management-Lösungen für Unternehmen und Service Provider. Zum Angebot des Unternehmens zählen Layer 2/3 LAN-Switches, Layer 3 Backbone Switches, Layer 4-7 Application Switches, Wireless Access Points sowie Access-, Metro- und Core-Router. Zu den Kunden von Foundry Networks zählen führende Internet und Metro Service Provider, Universitäten und staatliche Einrichtungen sowie E-Commerce-Sites und Unternehmen aus den Branchen Industrie, Finanzen, Medien und Gesundheitswesen. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, unterhält ein weltweites Netz von 48 Vertriebsbüros. Europäische Niederlassungen befinden sich u. a. in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und den Benelux-Staaten. Mehr Infos unter http://www.foundrynet.com.