Stimmungsvolle Fassaden mit Vivalin Fassadenlasur 866

Neue Fassadenlasur von Brillux

Brillux Vivalin 866 (PresseBox) ( Münster, )
Der Farbgebung wird bei der Gestaltung von Fassadenflächen eine besondere Bedeutung beigemessen, beeinflusst sie doch am stärksten die harmonische Gesamterscheinung. Hierbei ist es unerheblich, ob es sich um Putz, Beton, organische, mineralische, glatte oder strukturierte Untergründe handelt.

Für die Gestaltung des individuellen Erscheinungsbilds eignet sich hervorragend die neue Vivalin Fassadenlasur 866. Die matte, wetterbeständige Fassadenlasur hat eine besonders lange Offenzeit für die ansatzfreie Verarbeitung an Fassadenflächen. In Verbindung mit der von Brillux entwickelten speziellen Verarbeitungstechnik ergibt sich eine gleichmäßig-wolkige Lasurfläche. Selbst Fassaden von Mehrfamilienhäusern lassen sich so rationell mit nur zwei Verarbeitern bewerkstelligen. Die Abzeichnung von Gerüstlagen in der fertigen Fläche gehört damit der Vergangenheit an.

Wie bei Lasuren üblich, lässt sich die Optik der Fläche und die Intensität des Farbtons durch Untergrundstruktur, Auftragsmenge und Arbeitsweise beeinflussen. Gegenüber einer deckenden Beschichtung wird mit der semitransparenten Lasur immer eine höhere Leichtigkeit des Baukörpers erzielt.

Vivalin Fassadenlasur ist über das Brillux Farbsystem in allen Farbtonvarianten der Innenlasur Creativ Viviato 72 direkt ab jeder Brillux Niederlassung erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.