Bridgestone DriveGuard® revolutioniert die Reifenindustrie mit einem Höchstmaß an Sicherheit für alle Fahrer

Sichere und kontrollierte Weiterfahrt bei nahezu jedem Reifenschaden und mit jedem Fahrzeug möglich

DG1.jpg (PresseBox) ( Bad Homburg, )
Bridgestone, der weltweit größte Hersteller von Reifen und anderen Gummierzeugnissen, kündigt die Markteinführung des innovativen Touring Reifens DriveGuard an, der Fahrern zusätzliche Vorteile und ein Höchstmaß an Sicherheit bietet. Der Bridgestone DriveGuard wurde entwickelt, damit sich Autofahrer zukünftig keine Sorgen mehr um Reifenschäden machen müssen – weder in der Lauffläche noch in der Seitenwand. Er passt auf alle Pkw und bietet höchste Standards in puncto Sicherheit, insbesondere bei Nässe sowie hinsichtlich Komfort und Treibstoffeffizienz. Somit sorgt der DriveGuard bei Fahrern für ein sicheres Gefühl und ermöglicht ein sorgenfreies, entspanntes Fahrerlebnis.

Bridgestone steht weltweit für die Entwicklung herausragender und modernster Technologien. Der neue Touring Reifen DriveGuard ändert die Spielregeln der Reifenindustrie:

Kompatibel mit allen Pkw, unabhängig von Marke oder Modell. Der neue Touring Reifen von Bridgestone ist nicht auf die Serienausstattung bestimmter Marken oder Modelle beschränkt. Er kann auf nahezu alle Pkw montiert werden, die mit Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgerüstet sind. Das RDKS ist seit November 2014 für alle Neuwagen in Europa Pflicht. Somit könnten 2016 potenziell 32 Millionen Fahrzeuge mit dem neuen Bridgestone DriveGuard ausgestattet werden.

Die einzige Antwort auf nahezu alle möglichen Reifenschäden (einschließlich Schäden an Seitenwand und Lauffläche) – anders als andere Reifenmobilitätssysteme (etwa Reifendichtmittel/ Sealant). Die neue DriveGuard Technologie basiert auf Hightech-Kühlrippen (Cooling Fins) sowie stützenden, verstärkten und sehr strapazierfähigen Seitenwänden. Diese ermöglichen es den Fahrern, auch trotz eines Reifenschadens die Kontrolle zu behalten sowie sicher und komfortabel noch weitere 80 km bei bis zu 80 km/h zu fahren – ausreichend weit, um den Reifen sicher zu wechseln oder zu reparieren.

Philosophie: „Keine Kompromisse”. Der Bridgestone DriveGuard liefert bei Nasshaftung und Rollwiderstand Höchstleistungen ohne Kompromisse in seiner Klasse. Das bestätigen die ausgezeichneten Werte im EU-Reifenlabel (A für die Nasshaftung und C für den Rollwiderstand). Unabhängige Tests des TÜV Süd konnten ebenfalls belegen, dass der Bridgestone DriveGuard bei den für Autofahrer besonders wichtigen Leistungskriterien Sicherheit und Nässe ganz vorne liegt.

Umweltfreundlich: Der Bridgestone DriveGuard erspart Autofahrern den Ersatzreifen, wodurch das Gewicht des Wagens und infolgedessen auch der Kraftstoffverbrauch reduziert werden. Der Reifen ist zudem vollständig recycelbar – ein Vorteil, den kein anderes Reifenmobilitätssystem bietet.

60 Prozent aller Autofahrer hatten in den letzten vier Jahren eine Reifenpanne und fühlten sich dabei vor allem hilflos und unsicher – hinzu kam ein durchschnittlicher Zeitverlust von bis zu drei Stunden4. Höchste Zeit also, das Thema Reifensicherheit neu zu überdenken. DriveGuard, der neue Touring Reifen von Bridgestone, unterstreicht das Engagement des Unternehmens für mehr Verkehrssicherheit – bei allen Straßen- und Witterungsverhältnissen – denn er hilft dabei, Unfälle zu verhindern, die durch Reifenpannen, plötzlichen Druckverlust oder Reifenschäden anderer Art verursacht werden.

„Mit dem Bridgestone DriveGuard ermöglichen wir Autofahrern, nach einer Reifenpanne weiterzufahren und damit die unmittelbare Belastung und unsichere Begleitumstände zu vermeiden, die aus einer solchen Situation resultieren. Fahrer können frei entscheiden, wann und wo sie ihren Reifen innerhalb der möglichen Geschwindigkeit und Entfernung wechseln lassen. Unsere revolutionäre neue Technologie wird erheblich zur Verkehrssicherheit in Europa beitragen und Autofahrern mehr Sicherheit und größeren Komfort auf der Straße bieten“, erklärt Eduardo Minardi, Vorstandsvorsitzender Bridgestone EMEA5.

Wie funktioniert DriveGuard?

Der Touring Reifen Bridgestone DriveGuard steht an der Spitze der Innovationen, die auf modernste Technologie setzen, um die Mobilität auf ein neues Niveau zu heben. DriveGuard bietet:

• Mobilität im Pannenfall:

o Optimierte und verstärkte, strapazierfähige Seitenwände tragen das Fahrzeuggewicht auch bei plötzlichem Druckverlust im Reifen, wodurch der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug behält und sicher weitere 80 km bei bis zu 80 km/h weiterfahren kann.

o Die hochentwickelte Polyester-Karkasse bietet eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Hitzeentwicklung und verbessert dadurch die Notlauffähigkeit des Reifens.

o Die Gummimischung mit Nano-Pro-Tech verringert die Reibung zwischen den Kohlenstoffmolekülen und damit auch die Hitzeentwicklung in der Seitenwand des Reifens. So behält DriveGuard auch im Notlauf länger seine Form.

o Hightech-Kühlrippen (Cooling Fins) an der Seitenwand des Reifens leiten die Reibungswärme von der Seitenwand ab, verlangsamen die Hitzeentwicklung und steigern somit die Sicherheit sowie die Notlauffähigkeit.

• Nasshaftung:

o Hervorragende Aquaplaning-Eigenschaften: Hohe Lamellierung bei optimierter Verteilung der Profilrillen.

o Herausragende Kurvenstabilität: Schulterblöcke mit optimierter Druckverteilung.

o Kurzer Bremsweg: Gummimischung mit hohem Silica-Anteil und Nano-Pro-Tech Technologie.

• Komfort:

o Neue Reifenkontur bietet verbesserte Dämpfung bei Fahrbahnunebenheiten

o Optimierte Seitenwandverstärkung

o Leichtere Konstruktion

o Jede Dimension auf Komfort abgestimmt

o Optimierte Reifensteifigkeit ermöglicht vergleichbaren Komfort wie bei Standard-Reifen

Der Bridgestone DriveGuard wird in Europa ab März in 19 Sommer- und 11 Wintergrößen von 185/65 R15 bis 245/40 R18 erhältlich sein. Die Größen werden in mehreren Etappen auf den Markt kommen.

Weitere Informationen auf www.bridgestone.de/driveguard.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.