SAP-Anwendungs-Virenschutz von BowBridge Software erlangt erneut SAP Zertifizierung.

AntiVirus Bridge 2.0 für den Einsatz mit ABAP und Java basierten SAP Applikationen freigegeben

(PresseBox) ( Walldorf, )
Bereits zum zweiten Mal wurde die BowBridge Virenschutz-Lösung „AntiVirus Bridge for SAP Solutions“ von SAP getestet und für den Einsatz mit SAP-Anwendungen zertifiziert.
Content Security im SAP Umfeld gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn zahlreiche Anwendungsszenarien erlauben es Anwendern, Dateien in und aus SAP-Anwendungen zu transferieren. Insbesondere bei Applikationen die für Dritte aus dem Internet erreichbar sind, also zum Beispiel SAP E-Recruiting, cFolder, SCM oder KM und NetWeaver-Portal, ist es dringend empfohlen, diese Transfers auf Viren und andere Schadsoftware zu prüfen. Selbst seitens des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt es in den Grundschutzkatalogen hierzu eindeutige Vorgaben. Jedoch können Standard-Virenscan Produkte diese Datei-Transfers in und aus SAP-Anwendungen nicht absichern. Daher setzen führende Unternehmen weltweit auf den Einsatz des BowBridge Virus Scan Adapters. Dieser integriert Virenscan Engines führender Hersteller wie Aladdin, Kaspersky Labs, McAfee, Symantec und Trend Micro mit der SAP NetWeaver Applikations-Server Plattform. Uploads und Downloads in und aus Java- oder ABAP-basierten Anwendungen werden automatisch abgesichert und von einer oder mehreren Virenschutz Engines überprüft, bevor sie in die SAP-Datenbank geschrieben werden. In der neuen Version 2.0 erweitert BowBridge den Funktionsumfang entscheidend und unterstützt nun flexibles, zentrales Logging sowie die Integration mit Netzwerk-Management Systemen wie HP-Openview, Tivoli oder Nagios. Die neue Quarantäne-Funktionalität ermöglicht forensische Analyse und durch die flexible Konfiguration aus dem SAP-System sind selbst komplexe Sicherungsszenarien mit mehreren Virenscannern möglich, welche hochverfügbar und lastverteilt angebunden werden können.
„Die erweiterten Enterprise-Funktionalitäten in AntiVirus Bridge 2.0 verdeutlichen den Anspruch von BowBridge, fokussiert Lösungen für unternehmenskritische Systeme, wie SAP-Anwendungen, anzubieten“, so Andrea Simon, Manager Sales und Marketing bei BowBridge Software, „Unsere neue Version unterstreicht diesen Anspruch und bietet unseren Kunden noch mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz“.
Version 2.0 von AntiVirus Bridge for SAP Solutions wird am 10. Mai 2010 für die UNIX-Plattformen IBM AIX, HP-UX, Linux und Sun Solaris verfügbar sein; die Windows-Version folgt im Juni 2010.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.