Europäisches Luftfracht-Drehkreuz der DHL baut auf Bosch Sicherheitssysteme

Komplettinstallation der Schwachstromanlagen

(PresseBox) ( Ottobrunn, )
.
- Mehr als 3 000 Brandmelder überwachen das Luftfracht-Drehkreuz-Areal
- Vernetzte digitale Evakuierungsanlage Praesideo mit Gesamtleistung von mehr als 30 000 Watt

Das neue europäische Luftfracht-Drehkreuz der DHL International GmbH auf dem Flughafen Leipzig/Halle baut auf Sicherheitstechnik von Bosch. Der Auftrag umfasst die Installation der kompletten Schwachstromanlagen zur Branderkennung und Evakuierung.

Eine besondere Herausforderung waren dabei die großen Abmessungen der Gebäude. So erforderten die zuvor ermittelten Luftströmungsverhältnisse im 30 Meter hohen Hangar den Einsatz spezieller Flammen-melder. Auch das DHL-Tanklager "Fuel Farm" hat Bosch mit Brandmeldetechnik ausgestattet. Insgesamt überwachen mehr als 3 000 Brandmelder das Luftfracht-Drehkreuz-Areal. Sie sind mit zwei Hauptzentralen des Typs UGM 2020 sowie fünf Unterzentralen BZ 500 verbunden.

Die Visualisierung der gesamten Gefahrenmeldeanlage erfolgt über ein Managementsystem in der DHL-Sicherheitsleitstelle. Sie steht auch der Flughafen-Feuerwehr zur Verfügung. Für überall gute Beschallung in den Gebäuden wurde eine digitale Evakuierungsanlage Praesideo mit mehreren vernetzten Zentralen und einer Gesamtleistung von mehr als 30 000 Watt eingerichtet.

Das Luftfracht-Drehkreuz in Leipzig ist eines von den weltweit drei zentralen Umschlagplätzen der DHL International für Luftfracht. Jede Nacht werden in Leipzig Express-Sendungen aus bis zu 60 Expressfracht-Maschinen umgeschlagen.

Leserkontakt:

Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Tel.: +49 (800) 7000-444
Fax: +49 (800) 7000-888
E-Mail: info.service@de.bosch.com
www.boschsecurity.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.