Bosch erweitert Speicherkapazität der Divar XF Digital-Videorekorder

Flexible Speichererweiterung bis vier Terabyte

(PresseBox) ( Ottobrunn, )
.
- Speichererweiterungskits mit Kapazitäten von 500 Gigabyte oder einem Terabyte verfügbar
- Frontseitig zugängliche Festplatten ermöglichen Speichererweiterung und Wartung ohne Ausbau des Rekorders

Bosch Sicherheitssysteme baut sein Portfolio für Divar XF Digital- Videorekorder um Speichererweiterungskits für 500 Gigabyte und einem Terabyte aus. Dank der neuen Kits lässt sich der interne Speicher der Divar XF stufenweise auf maximal vier Terabyte vor Ort erweitern. In Verbindung mit der systeminternen H.264-Komprimierung, die eine 30 Prozent bessere Komprimierung als herkömmliche MPEG-4- Aufzeichnungsverfahren bietet, kann das System die Anforderungen von anspruchsvollen CCTV-Aufzeichnungsumgebungen erfüllen.

Der Lieferumfang des Erweiterungskits umfasst eine von Bosch digital signierte Divar XF Festplatte mit 500 Gigabyte oder einem Terabyte, Befestigungsschrauben, ein Armband gegen elektrostatische Entladungen (ESD) sowie eine Schnellstartanleitung.

Divar XF Systeme sind mit einer patentrechtlich geschützten Kühltunnelkonstruktion und einer temperaturgesteuerten Lüftung ausgestattet, die für ausreichende Kühlung und einen leisen Betrieb sorgen. Zusammen mit den Festplatten für professionelle Anwendungen bildet der Divar XF eine zuverlässige Aufzeichnungslösung für Dauer- Betrieb in anspruchsvollen Überwachungsumgebungen. Frontseitig zugängliche Festplatten ermöglichen die Speichererweiterung und die Wartung ohne Ausbau des Rekorders.

Die in Divar XF Systemen eingebauten Festplatten und die Erweiterungskits unterstützen die neueste S.M.A.R.T.-Version (Self- Monitoring, Analysis and Reporting Technology). Mit dieser Technologie erhält der Anwender oder Systemadministrator bei drohenden Laufwerksausfällen rechtzeitig eine Warnmeldung, so dass noch Präventivmaßnahmen ergriffen werden können und das Risiko eines Datenverlusts erheblich sinkt.

Das in Divar XF implementierte H.264-Komprimierungsverfahren ist ein offener Standard und setzt eines der effizientesten Videokomprimierungsverfahren ein. Er tritt in die Fußstapfen der äußerst erfolgreichen Videostandards MPEG-2 und MPEG-4, ist diesen jedoch hinsichtlich Videoqualität und Komprimierung deutlich überlegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.