PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 180795 (Bosch Industriekessel GmbH)
  • Bosch Industriekessel GmbH
  • Nürnberger Str.73
  • 91710 Gunzenhausen
  • http://www.bosch-industrial.com
  • Ansprechpartner
  • Markus Tuffner
  • +49 (9831) 56-248

Wege aus der Energiekostenspirale

(PresseBox) (Gunzenhausen, ) Brennstoffpreise sind auf einem noch nie da gewesenen Höhenflug. Moderne Dampf- und Heißwasserkesselanlagen von LOOS könnten die steigenden Energiekosten durch einen höheren Wirkungs- und Automatisierungsgrad kompensieren oder sogar verringern. Mit Hilfe einer von LOOS angebotenen Anlagenanalyse können Einsparpotentiale erkannt und Lösungen aufgezeigt werden.

Nicht selten stecken ungeahnte Einsparmöglichkeiten in einer Sanierung der Energiezentrale. Je nach Situation ergeben sich für den Betreiber verschiedene Varianten, die möglichen Einsparungen zu realisieren. Die wichtigsten sollen hier kurz skizziert werden.

Rationalisierungsinvestition - Der Betreiber investiert selbst in geeignete Maßnahmen, dazu lässt er von Planungsbüros die Modernisierungspotentiale exakt spezifizieren und von Anlagenbauern das Kesselhaus installieren.

Häufig fehlt den Betreibern jedoch das Kapital, aber auch Zeit und Know-how, um ökonomisch sinnvolle Maßnahmen ergreifen zu können. Hier bieten sich Leasing oder Contracting als Alternativen an:

Leasing - Eine Finanzierungsalternative, bei der die Neuanlage dem Leasingnehmer gegen Zahlung eines vereinbarten Leasingentgelts zur Nutzung überlassen wird. Finanzielle Vorleistungen sind nicht notwendig, vielmehr werden fest kalkulierbare, monatliche Leasinggebühren fällig. Die Liquidität wird geschont und die erzielten Einsparungen können genutzt werden, um die laufenden Kosten zu decken.

Contracting - Beim Energiespar-Contracting plant, baut, finanziert und betreibt (optional) der Contractor die Anlage, mit der eine Energieeinsparung erzielt werden kann. Als Gegenleistung erhält er dafür einen Teil der eingesparten Energiekosten, um seine Aufwendungen wie auch seinen Gewinn bis zum Vertragsende abzudecken. Das Investitions- und vielfach auch das Betriebsrisiko übernimmt der Contractor, der Kunde kann sich vollständig auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

Eine Vielzahl von erfolgreichen Aufträgen wurden von LOOS bereits mit Contracting-Unternehmen in der ganzen Welt abgewickelt.

Für die Optimierung Ihrer Kesselanlage steht LOOS beratend zur Seite. Mit spezialisierten Werkzeugen wie dem Kesselhausbilanzprogramm prüft LOOS, ob durch Anpassung, Austausch oder Neugestaltung von Kesselanlagen der Brennstoffeinsatz und somit der Hauptbestandteil der Betriebskosten reduziert werden kann.

Bosch Industriekessel GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1865 hat sich LOOS INTERNATIONAL ausschließlich auf Kesselsysteme konzentriert und ist durch diese hohe Spezialisierung heute Marktführer mit über 100.000 gelieferten Kesselsystemen in mehr als 140 Ländern. Gefertigt werden jährlich ca. 1.500 Dampf- und Heißwasserkesselanlagen für alle industriellen und gewerblichen Anwendungszwecke. Modernste Produktionswerkstätten ausschließlich im deutschsprachigen Raum sichern einen Qualitätsvorsprung, den offizielle Prüf- und Qualitätssiegel fast sämtlicher Zulassungsbehörden und Zertifizierungsinstitute der Welt bestätigen.

Zum Lieferprogramm von LOOS INTERNATIONAL gehören Dampfkessel und Schnelldampferzeuger in einem Leistungsbereich von 80 kg/h bis 55.000 kg/h. Weiterhin fertigt LOOS Heißwasserkessel für Leistungen bis 38 MW und Heizkessel bis 19,2 MW. Die Kesselbaureihen werden in allen Druckstufen und für alle flüssigen oder gasförmigen Brennstoffe hergestellt. LOOS-Kesselhauskomponenten in Modultechnik erleichtern die Planung, die Errichtung und den Betrieb der Kesselsysteme. Das engmaschige, rund um die Uhr erreichbare Kundendienststellennetz und ein 24h-Ersatzteilservice runden das Programm ab und stellen kürzeste Reaktionszeiten sicher.