Aktuelle Kranmodelle und Bauaufzüge

Böcker präsentiert Neuheiten der Hebetechnik auf der bauma 2016

Sorgt für sicheres und effizientes Arbeiten selbst bei den größten Herausforderungen des Baustellenalltages – der neue Autokran AK 37/4000 in der 7,49-Tonnen-LKWKlasse von Böcker / Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne (PresseBox) ( Werne, )
Einen umfangreichen Überblick zu aktuellen und bekannten Modellen aus dem Bereich der Hebetechnik boten die Böcker Maschinenwerke jetzt auf der bauma. Im Zentrum des Auftritts auf der Leitmesse für Baumaschinen und -geräte standen neue Auto- und Anhängerkrane, sowie die Bauaufzüge Superlift MX 324 und LX 4024.

Von der kleinen Bauwinde bis zu Autokranen und Industrieaufzügen: Ihr umfangreiches Produktportfolio der Kran- und Hebetechnik präsentierten die Böcker Maschinenwerke auf dem über 800 Quadratmeter großen Messestand während der bauma in München.

In der LKW-Klasse bis 7,49 Tonnen wurde der kompakte AK 37/4000 als aktuelles Modell vorgestellt. Sein Hybrid-Mastprofil aus Stahl und Aluminium trägt wesentlich zur Leistungsfähigkeit des Autokrans bei: So verfügt er über eine maximale Ausfahrlänge von 37 Metern und einer Nutzlast von bis zu 4.000 Kilogramm. Selbst bei einer Last von 250 Kilogramm kann eine Reichweite von 28 Metern erlangt werden. Ebenfalls neu auf dem Markt ist der AK 46/6000. Der Alukran wird auf einem 18 oder 26 Tonnen LKW aufgebaut. Sein Nebenantrieb (PTO) weist geringere Verbrauchswerte als separate Nebenaggregate auf – und ermöglicht zugleich das präzise Arbeiten unter Nutzlasten von bis zu 6.000 Kilogramm. Bemerkenswert ist zudem der Arbeitsbereich des Alukrans: So erreicht er Höhen von bis zu 46 Metern; bei einer Nutzlast von 250 Kilogramm eine Reichweite von 39,3 Metern – und selbst bei 1.000 Kilogramm sind es immer noch bis zu 26 Meter. Beide aktuellen Modelle bieten einen bauartbedingt geringen Durchschwenkradius und können so beispielsweise auch mit einseitiger Abstützung und bei laufendem Verkehr eingesetzt werden.

Im Bereich der Anhängerkrane wurde der AHK 36/2400 als neuer Klassenprimus – mit einer Ausfahrlänge von 36 Metern und einer Nutzlast bis zu 2.400 Kilogramm – dem internationalen Fachpublikum vorgestellt. Für besonders unwegsames Gelände ist er zudem auch als Variante mit Raupenfahrwerk erhältlich: Als RK 36/2400 verfügt der Kran über die gleichen Leistungsdaten wie das Anhängerkranmodell. Das kompakte Raupenfahrwerk gewährleistet allerdings eine besonders sichere Traktion und Bodenhaftung sowie gleichmäßige Verteilung des Drucks auf jedem Untergrund. Als Allrounder für verschiedenste Baustellenanwendungen präsentierte sich der AHK 30/1500 KS. Ihn zeichnen sowohl seine Nutzlast von bis zu 1.500 Kilogramm sowie eine maximale Ausfahrlänge von 30 Metern aus.

Entscheidend für die Praxistauglichkeit aller neuen Anhängerkrane aus dem Hause Böcker ist vor allem ihr gutes Fahr- und Rangierverhalten. Dies gewährleistet ein innovatives Tandemfahrgestellt, das auch für eine optimale Bodenlastverteilung sorgt. Dank der modernen Klapp-Schwenkstütztechnik lassen sie sich gleichermaßen flexibel wie platzsparend aufstellen. Bodenunebenheiten bis zu 50 Zentimetern und Hindernisse bereiten dabei keine Probleme.

Superlifte: Kompaktmodell und Lösung für Großbaustellen

Ebenfalls auf der Messe zu sehen war der neue Superlift MX 324. Der kompakte, leichte und montagefreundliche Aufzug eignet sich besonders für beengte Baustellen, auf denen Förderhöhen bis zu 100 Metern erreicht werden müssen. Personen und Material – bis zu 300 Kilogramm – können damit sicher transportiert werden. Die Fördergeschwindigkeit des Vorgängermodells wurde hierbei noch einmal auf 24 Meter in der Minute optimiert. Während der MX 324 sich durch seine kompakte Bauweise auszeichnet, steht der neue Superlift LX 4024 vor allem für höchste Leistungsfähigkeit auch auf Großbaustellen oder im Dauereinsatz. Basierend auf einem Baukastensystem, mit dem der Lift flexibel an das jeweilige Bauprojekt angepasst werden kann, wurde auf der bauma ein Modell als Zweimaster mit einer Bühnenbreite von 2,90 Metern und einer Bühnenlänge von 5,10 Metern vorgestellt. Bis zu 4.000 Kilogramm Nutzlast beziehungsweise 12 Personen können mit dem LX 4024 mit einer Geschwindigkeit von 24 Metern in der Minute befördert werden.

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt bei der Böcker Gruppe in Werne: per Telefon (02389 / 7989-0) oder per E-Mail (info@boecker-group.com).

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.