Globale Studie von FSN sieht gravierende Engpässe in den Reportingprozessen der Unternehmen

Explodierende Datenvolumen und knappe Ressourcen in den Finanzabteilungen führen in vielen Unternehmen zunehmend zu Problemen beim Reporting / Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von FSN, dem unabhängigen Nachrichtenherausgeber

(PresseBox) ( Bad Homburg, )
BOARD, führender Softwareanbieter einer All in One-Plattform für Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics, weist auf die Ergebnisse einer aktuellen Studie des FSN hin. Die Studie, für die 977 Finanzexperten weltweit befragt wurden, zeigt auf, dass wichtige strategische Daten häufig auf veralteten Systemen verteilt sind, die nicht oder nur unzureichend miteinander vernetzt sind. Häufig sind diese Daten für unternehmensweite Auswertungen nicht verfügbar, da sie in verschiedenen Excel-Dateien auf unterschiedlichen Computern liegen und ihre Existenz nicht zentral bekannt ist.

Gary Simon, Herausgeber der Studie, bemerkt in seiner Einleitung, dass veraltete Technologien und damit verbundene sogenannte ‚Spreadsheet-Spiralen’ sowie mangelhafte Personalausstattung die neuen Anforderungen an das Finanzreporting nur sehr schwer erfüllen können.

„Damit Unternehmen strategische Entscheidungen treffen können, die ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern, brauchen sie zuverlässige Zahlen und Berichte. Diese müssen agil genug sein, um sich neuen Geschäftsmodellen anzupassen. Leider zeichnet die Studie ein ganz anderes Bild. Wir zeigen in der Studie aber auch auf, wie die Spreadsheet-Spirale durch den Einsatz einheitlicher Transaktions- und Performance-Management-Systeme durchbrochen werden kann und damit das Reporting die notwendige Agilität bekommt, um sich an die sich ändernden Unternehmen anzupassen. Ein Kernelement dazu ist die Nutzung der Cloud", sagt Gary Simon.

Giovanni Grossi, Gründer und CEO von BOARD International, kommentiert: „Wir gratulieren Gary Simon und FSN, die es geschafft haben, ein wirklich großes Problem im Markt aufzuzeigen und mit Zahlen zu hinterlegen. Genau dieses Problem war der Auslöser für die Entwicklung unserer einheitlichen BOARD-Plattform für Reporting, Analyse, Prognose und Konsolidierung von wichtigen Finanzkennzahlen in den Unternehmen.“

Agile Reportingsysteme, die die Datensilos aufbrechen und eine einheitliche und interaktive Umgebung bieten, helfen Unternehmen aller Größen, ihr Finanzreporting effizient zu gestalten. Die Ergebnisse der FSN-Studie zeigen die offensichtlichen Vorteile, die eine einheitliche Plattform den Kunden für Planung, Analyse und Simulation bietet. Es besteht ein klarer Bedarf an einheitlichen Performance-Management-Systemen, die in der Lage sind, Daten aus verschiedenen Quellen zu integrieren und die Integrität der Information zu gewährleisten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Unternehmen das System einfach und ohne großen Aufwand an organisatorische Veränderungen anpassen können.

Die gesamte Studie können Sie hier herunterladen.
http://www.board.com/de/fsn-future-financial-reporting
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.