PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 767931 (BMW AG Werk Leipzig)
  • BMW AG Werk Leipzig
  • BMW Allee 1
  • 04349 Leipzig
  • http://www.bmw-werk-leipzig.de
  • Ansprechpartner
  • Jochen Müller
  • +49 (341) 44538000

BMW Group Werk Leipzig gewinnt Green Award beim Kongress "Besser Lackieren"

Sieg im Benchmark-Wettbewerb für industrielle Lackiertechnik für Lackierung der Außenhaut des BMW i3

(PresseBox) (Leipzig, ) Das BMW Group Werk Leipzig wurde im Rahmen des gestrigen Kongresses „Besser Lackieren" in Bad Nauheim mit dem Green Award ausgezeichnet und gewann damit den diesjährigen Benchmark-Wettbewerb für industrielle Lackiertechnik, der technologisch führendes Know-how praxisnah und vergleichend bewertet. Der Preis wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in verschiedenen Kategorien verliehen und bewertet die nachfolgenden fünf Leistungs-dimensionen: Leistungsprofil, Innovationsprofil, Sozioprofil, Ökoprofil, Ecoprofil. BMW erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Lackierbetriebe über 250 Mitarbeiter".

BMW erhielt die Auszeichnung für die besonders nachhaltige Technologie zur Lackierung der Außenhaut des BMW i3. „Wir sind sehr stolz auf diesen Preis. Er bestätigt nun auch von neutraler Instanz, dass wir mit dem Lackierprozess für den BMW i3 in eine neue Dimension der Nachhaltigkeit vorgestoßen sind. Mein Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Anlage konzeptioniert und geplant haben, sie betreiben und in ihrer täglichen Arbeit einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess leben", sagte Hans-Heiner Seiler, Leiter Produktion Kunststoff-Exterieur im BMW Group Werk Leipzig bei der Preisverleihung.

Die Grundlage für den Award-Gewinn liegt in einer konsequent nachhaltigen Ausrichtung des gesamten Lackierprozesses. Die Basis legt das Fahrzeugkonzept des BMW i3 selbst, dessen Außenhaut komplett aus Kunststoff besteht, lediglich das Dach besteht aus Karbon. Damit entfällt ein klassischer Lackierprozess mit Tauchbädern und zahlreichen Lackschichten, wie er bei Fahrzeugen aus Stahl und Aluminium üblich ist. Somit werden beim BMW i3 pro Fahrzeug 70% weniger Wasser benötigt als es bei einem klassischen Automobil nötig ist.

Bei der Lackierung der einzelnen Außenhautteile aus Kunststoff helfen zahlreiche Maßnahmen, den Gesamtprozess so ökologisch und ökonomisch wie möglich zu gestalten. Dazu gehören eine Trockenabscheidung der überflüssigen Lackpartikel, Kartuschen-Systeme zur Vermeidung regelmäßiger Reinigungsprozesse der Leitungen und Anlagen, die Nutzung von Umluft in Höhe von 95% und eine regenerative Nachverbrennung. In Summe läuft die Lackieranlage nahezu abwasserfrei.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. Euro, der Umsatz auf 80,40 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

Website Promotion

BMW AG Werk Leipzig

Das BMW Group Werk Leipzig ist eine der modernsten und nachhaltigsten Automobilfabriken der Welt. Im März 2005 begann die Serienproduktion. Heute rollen hier in der klassischen Produktion 750 Fahrzeuge pro Tag vom Band, derzeit der BMW 1er als 5-Türer, das BMW 2er Coupé und Cabrio, der BMW 2er Active Tourer sowie das BMW M2 Coupé. Hinzu kommt seit September 2013 die Produktion des BMW i3 und seit Mai 2014 der BMW i8 - zwei zukunftsweisende Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und Karosserien aus innovativem Leichtbau. Das Unternehmen investierte dazu in Leipzig rund 400 Millionen Euro in den Werksausbau und schuf rund 800 Arbeitsplätze. Insgesamt hat das BMW Group Werk Leipzig seit 2010 über 2.100 neue Mitarbeiter eingestellt. Die Stammbelegschaft umfasst nun über 4.700 Mitarbeiter.