PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 766854 (BMW AG)
  • BMW AG
  • Petuelring 130
  • 80788 München
  • http://www.bmw.de
  • Ansprechpartner
  • Jörg Kottmeier

Der BMW M6 GT3 wird zum Kunstwerk: Cao Fei und John Baldessari gestalten die neuen BMW Art Cars

(PresseBox) (München, ) BMW setzt die 40 Jahre währende Tradition der BMW Art Cars fort und lässt 2016 zwei BMW M6 GT3 von international renommierten Künstlern mit aufregenden und einzigartigen Designs gestalten: Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der einzigartigen Serie wurden die Chinesin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari von einer Expertenjury namhafter Museumsdirektoren und Kuratoren für diese Aufgabe nominiert. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, gab die Zusammenarbeit am 19. November im Solomon R. Guggenheim Museum in New York (US) vor 150 geladenen Gästen unter Anwesenheit der Künstler bekannt.
 
„Zum 40. Geburtstag der BMW Art Car Collection ist es an der Zeit, in die Zukunft zu schauen. Die Sammlung ist das Aushängeschild des kulturellen Engagements der BMW Group – die Fahrzeuge stehen für die Kombination von neuester Technologie mit inspirierender Kunst. Wir sind sehr stolz, sie so namhaft weiter zu führen“, sagte Robertson.
 
BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt, der den Gästen den BMW M6 GT3 vorstellte, meinte: „Es ist fantastisch, dass die Tradition der BMW Art Car Reihe nun mit dem BMW M6 GT3 fortgesetzt wird. Der Motorsport und die BMW Art Cars sind seit jeher eng miteinander verbunden. Unsere Rennwagen im besonderen Design von renommierten Künstlern haben in der Öffentlichkeit Kultstatus. Ich bin überzeugt, dass dies auch bei den Werken von Cao Fei und John Baldessari der Fall sein wird. Natürlich wollen wir mit den BMW M6 GT3 Art Cars um Siege kämpfen. Diese Kombination aus Kunst und Performance auf der Rennstrecke ist wirklich einzigartig.“
 
Der BMW M6 GT3 ist die neue Speerspitze im Angebot des BMW Kundensport Programms. Er wird angetrieben vom 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie, der für den Renneinsatz geringfügig modifiziert wurde. Das Triebwerk verfügt über eine Trockensumpfschmierung und leistet bis zu 585 PS – bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1.300 Kilogramm. Der BMW M6 GT3 wird bei Langstreckenklassikern wie den 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) und den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BE) an den Start gehen und zudem von zahlreichen BMW Sports Trophy Teams in aller Welt eingesetzt.
 
Die beiden Künstler Cao Fei und John Baldessari gestalten im kommenden Jahr je einen BMW M6 GT3. Die beiden BMW Art Cars werden 2017 präsentiert und dürfen sich anschließend auch auf der Rennstrecke bewähren. Mit ihrem Engagement reihen sie sich die Künstler in die Riege namhafter Kollegen wie Alexander Calder (US), Frank Stella (US), Roy Lichtenstein (US), Andy Warhol (US), Robert Rauschenberg (US) und David Hockney (GB) ein. Zuletzt hatte der Künstler Jeff Koons (US) im Jahr 2010 ein BMW M3 GT Art Car gestaltet, das bei den 24 Stunden von Le Mans (FR) an den Start ging.
 
„Es ist mir eine große Freude, in die großartige Riege der BMW Art Car-Künstler aufgenommen zu werden“, sagte Cao Fei. „Beschleunigung, ein Konzept, das mich an meinen Wunsch nach Schnelligkeit zu meiner Zeit als Läuferin bei den jungen Pionieren erinnert, ist tief mit den miteinander verwobenen heutigen Beziehungen zwischen Geschwindigkeit, Energie und dem Land verbunden.“
 
John Baldessari sagte: „Ich fühle mich geehrt, von vielen meiner geschätzten Kollegen als BMW Art Car Künstler vorgeschlagen worden zu sein. Die Erschaffung von Kunst außerhalb der Museumsmauern ist mir sehr wichtig und sollte allen Künstlern als Ziel dienen. Dies wird ganz sicher mein bisher schnellstes Kunstwerk werden.“
 
Seit 1975 haben Künstler aus aller Welt Art Cars auf Basis von aktuellen BMW Automobilen gestaltet. Die Sammlung entstand, als der französische Rennfahrer und Kunstliebhaber Hervé Poulain (FR) im Schulterschluss mit dem damaligen Geschäftsführer der BMW Motorsport GmbH Jochen Neerpasch (DE) seinen Künstlerfreund Alexander Calder bat, ein Automobil zu gestalten. Das Ergebnis war ein BMW 3.0 CSL, der im Jahr 1975 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bestritt und dort zum Publikumsliebling avancierte. Dies war die Geburtsstunde der BMW Art Car Collection. Mit dem Fahrzeug von Jeff Koons wurde 2010 der jüngste Beitrag zur Serie im Centre Pompidou in Paris (FR) vorgestellt.
 
Die BMW Art Cars werden nicht nur in ihrer Heimat, dem BMW Museum in München (DE), gezeigt, sondern sind im Rahmen internationaler Ausstellungen und Museumsauftritte mit Stationen in Asien, Europa und Amerika unterwegs. 2014 erschien die erste umfassende Publikation zur Serie. Mehr Informationen dazu unter: http://bit.ly/1JSDssV

Die BMW Art Car Collection im Social Web unter: #BMWArtCar, http://artcar.tumblr.com/

Website Promotion

BMW AG

BMW setzt die 40 Jahre währende Tradition der BMW Art Cars fort und lässt 2016 zwei BMW M6 GT3 von international renommierten Künstlern mit aufregenden und einzigartigen Designs gestalten: Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der einzigartigen Serie wurden die Chinesin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari von einer Expertenjury namhafter Museumsdirektoren und Kuratoren für diese Aufgabe nominiert. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, gab die Zusammenarbeit am 19. November im Solomon R. Guggenheim Museum in New York (US) vor 150 geladenen Gästen unter Anwesenheit der Künstler bekannt.

„Zum 40. Geburtstag der BMW Art Car Collection ist es an der Zeit, in die Zukunft zu schauen. Die Sammlung ist das Aushängeschild des kulturellen Engagements der BMW Group – die Fahrzeuge stehen für die Kombination von neuester Technologie mit inspirierender Kunst. Wir sind sehr stolz, sie so namhaft weiter zu führen“, sagte Robertson.

BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt, der den Gästen den BMW M6 GT3 vorstellte, meinte: „Es ist fantastisch, dass die Tradition der BMW Art Car Reihe nun mit dem BMW M6 GT3 fortgesetzt wird. Der Motorsport und die BMW Art Cars sind seit jeher eng miteinander verbunden. Unsere Rennwagen im besonderen Design von renommierten Künstlern haben in der Öffentlichkeit Kultstatus. Ich bin überzeugt, dass dies auch bei den Werken von Cao Fei und John Baldessari der Fall sein wird. Natürlich wollen wir mit den BMW M6 GT3 Art Cars um Siege kämpfen. Diese Kombination aus Kunst und Performance auf der Rennstrecke ist wirklich einzigartig.“

Der BMW M6 GT3 ist die neue Speerspitze im Angebot des BMW Kundensport Programms. Er wird angetrieben vom 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie, der für den Renneinsatz geringfügig modifiziert wurde. Das Triebwerk verfügt über eine Trockensumpfschmierung und leistet bis zu 585 PS – bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1.300 Kilogramm. Der BMW M6 GT3 wird bei Langstreckenklassikern wie den 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) und den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BE) an den Start gehen und zudem von zahlreichen BMW Sports Trophy Teams in aller Welt eingesetzt.

Die beiden Künstler Cao Fei und John Baldessari gestalten im kommenden Jahr je einen BMW M6 GT3. Die beiden BMW Art Cars werden 2017 präsentiert und dürfen sich anschließend auch auf der Rennstrecke bewähren. Mit ihrem Engagement reihen sie sich die Künstler in die Riege namhafter Kollegen wie Alexander Calder (US), Frank Stella (US), Roy Lichtenstein (US), Andy Warhol (US), Robert Rauschenberg (US) und David Hockney (GB) ein. Zuletzt hatte der Künstler Jeff Koons (US) im Jahr 2010 ein BMW M3 GT Art Car gestaltet, das bei den 24 Stunden von Le Mans (FR) an den Start ging.

„Es ist mir eine große Freude, in die großartige Riege der BMW Art Car-Künstler aufgenommen zu werden“, sagte Cao Fei. „Beschleunigung, ein Konzept, das mich an meinen Wunsch nach Schnelligkeit zu meiner Zeit als Läuferin bei den jungen Pionieren erinnert, ist tief mit den miteinander verwobenen heutigen Beziehungen zwischen Geschwindigkeit, Energie und dem Land verbunden.“

John Baldessari sagte: „Ich fühle mich geehrt, von vielen meiner geschätzten Kollegen als BMW Art Car Künstler vorgeschlagen worden zu sein. Die Erschaffung von Kunst außerhalb der Museumsmauern ist mir sehr wichtig und sollte allen Künstlern als Ziel dienen. Dies wird ganz sicher mein bisher schnellstes Kunstwerk werden.“

Seit 1975 haben Künstler aus aller Welt Art Cars auf Basis von aktuellen BMW Automobilen gestaltet. Die Sammlung entstand, als der französische Rennfahrer und Kunstliebhaber Hervé Poulain (FR) im Schulterschluss mit dem damaligen Geschäftsführer der BMW Motorsport GmbH Jochen Neerpasch (DE) seinen Künstlerfreund Alexander Calder bat, ein Automobil zu gestalten. Das Ergebnis war ein BMW 3.0 CSL, der im Jahr 1975 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bestritt und dort zum Publikumsliebling avancierte. Dies war die Geburtsstunde der BMW Art Car Collection. Mit dem Fahrzeug von Jeff Koons wurde 2010 der jüngste Beitrag zur Serie im Centre Pompidou in Paris (FR) vorgestellt.

Die BMW Art Cars werden nicht nur in ihrer Heimat, dem BMW Museum in München (DE), gezeigt, sondern sind im Rahmen internationaler Ausstellungen und Museumsauftritte mit Stationen in Asien, Europa und Amerika unterwegs. 2014 erschien die erste umfassende Publikation zur Serie. Mehr Informationen dazu unter: http://bit.ly/1JSDssV