BMW Group verzeichnet starkes Absatzwachstum im April

München, (PresseBox) -
  • 192.494 Fahrzeuge weltweit im April ausgeliefert, +7,4%
  • BMW Absatz steigt um 9,4% auf 164.641 Fahrzeuge
  • BMW Group setzt per April 779.736 Einheiten ab, +5,8%
  • Über 25.000 elektrifizierte Modelle per April verkauft, +82,7%
Die BMW Group hat mit 192.494 verkauften Fahrzeugen im April ein neues Allzeithoch für diesen Monat erzielt. Die Steigerung im Jahresvergleich belief sich auf 7,4%. Die Zahl der in den ersten vier Monaten des Jahres abgesetzten Einheiten der drei Premiummarken BMW, MINI und Rolls-Royce stieg um 5,8% auf 779.736 Fahrzeuge und bedeutet ebenfalls einen Bestwert.

„Dank der Stärke unserer gesamten Modellpalette erzielt die BMW Group weiterhin Monat für Monat ein nachhaltiges, profitables Absatzwachstum", sagte Dr. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. „Die Kundennachfrage ist über unser komplettes Sortiment hinweg hoch, wobei etliche Modelle, wie der BMW X1, die BMW 5er Reihe und der BMW 7er herausragen. Während die Verfügbarkeit der neuen BMW 5er Reihe steigt, zeigt sich, dass die Nachfrage nach dieser neuen Generation zum aktuellen Zeitpunkt der Markteinführung doppelt so hoch ist wie beim Vorgängermodell", so Robertson weiter. „Die Nachfrage nach unseren elektrifizierten Modellen ist um über 80% gestiegen. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass wir unser Ziel von 100.000 verkauften elektrifizierten Fahrzeugen in diesem Jahr erreichen werden. Damit unterstreichen wir unsere führende Position innerhalb der Industrie in diesem Feld", sagte Robertson.

Der Absatz der Marke BMW stieg seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahr um 6,2% auf den Rekordwert von 668.095 weltweiten Kundenauslieferungen. Im Monat erreichte die Marke mit 164.641 verkauften Einheiten (+9,4%) ihr bestes April-Absatzergebnis der Geschichte. Viele Modelle innerhalb des Sortiments beflügelten dieses Wachstum: Die April-Auslieferungen des BMW X1 kletterten um 80,9% (22.147), der Absatz des BMW X3 legte um 17,3% zu (12.440) und die Zahl der Kundenauslieferungen des BMW 7er, dem Flaggschiff der Marke BMW, stieg um 33,7% auf 5.376 Fahrzeuge. Von der BMW 5er Reihe, deren neue Limousinen-Generation in den meisten Märkten ihren ersten kompletten Verkaufsmonat verzeichnete, wurden rund um den Globus 27.572 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Die Kundennachfrage nach den innovativen BMW i und BMW iPerformance Modellen stieg im April um 43,4% auf 6.466 Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 82,7% (25.883 Fahrzeuge). Mit acht Modellen im Markt bietet die BMW Group ihren Kunden die breiteste Auswahl an elektrifizierten Premium-Fahrzeugen.

MINI setzte seit Jahresbeginn mit 110.643 weltweiten Kundenauslieferungen 3,6% mehr Fahrzeuge ab als im Vorjahreszeitraum. Hauptwachstumstreiber der Marke sind in diesem Jahr bislang das MINI Cabrio (10.871 / +86,2%) und der MINI Clubman (19.203 / +16,9%). Der MINI Absatz im April gab gegenüber dem extrem hohen Niveau des Vorjahres um 3,0% nach (27.588).

BMW Motorrad wächst nach seinem Rekordwert im ersten Quartal kontinuierlich und stabil weiter. Im April wurden weltweit 17.915 Motorräder und Maxi-Scooter an Kunden ausgeliefert, 6,7% mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn stieg der Absatz von BMW Motorrad um 5,9% (53.551). Maßgebliche Modelle innerhalb der BMW Motorrad Modellpalette sind die hochemotionale R nineT Familie mit 3.300 Kundenauslieferungen in diesem Jahr und die G 310 R, das erste BMW Motorrad unterhalb von 500 ccm, das eine neue Fahrzeugklasse für die Marke öffnet.

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten auf einen Blick

Das Absatzwachstum seit Beginn dieses Jahres wurde hauptsächlich durch die steigende Nachfrage in Europa und Asien getrieben. Dieser Trend setzte sich auch im April trotz schwieriger Bedingungen in einigen europäischen Märkten fort. China verzeichnete im April ein ungewöhnlich starkes Absatzwachstum. Dieses ist größtenteils auf die volle Verfügbarkeit des BMW X1 zurückzuführen, dessen Vorgängermodell im April 2016 ausgelaufen war, sowie auf die Einführung der neuen BMW 1er Limousine, die exklusiv für den chinesischen Markt produziert wird.

Website Promotion

BMW AG

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.