PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187104 (BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Kapelle-Ufer 1
  • 10117 Berlin
  • http://www.bmbf.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (30) 185750-50

Applaus und Preise für den Schauspielnachwuchs

Staatssekretär Storm überreichte Förderpreis der Bundesbildungsministerin

(PresseBox) (Berlin, ) Besondere Ehre für Nachwuchskünstler: In Rostock sind am Wochenende acht junge Schauspielerinnen und Schauspieler sowie drei Schauspiel-Ensembles mit dem Förderpreis der Bundesministerin für Bildung und Forschung ausgezeichnet worden. Andreas Storm, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, überreichte den Preis im Rahmen des 19. Theatertreffens Deutschsprachiger Schauspielstudierender. In einem spannenden Wettbewerbsprogramm hatten in den Tagen zuvor die Nachwuchskünstler der beteiligten Theaterhochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 18 studentische Inszenierungen gezeigt. Das Repertoire der jungen Schauspieler reichte von Stücken von William Shakespeare, Heinrich von Kleist, Georg Büchner, Ödön von Horvath, Heiner Müller, Natascha Gangl bis hin zu szenischen und choreographischen Projekten.

"Das Treffen bietet den jungen Künstlern eine einzigartige Möglichkeit, sich auf die künftigen Aufgaben in der internationalen Theater-, Film- und Fernsehlandschaft vorzubereiten", sagte Storm. Zugleich ist dieser Wettbewerb eine gute Gelegenheit, die Ausbildungsleistungen der deutschen Schauspielhochschulen der Öffentlichkeit vorzustellen."

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt seit 1990 für den "Wettbewerb zur Förderung des Schauspielnachwuchses" 200 000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Eine internationale Jury ermittelte die Förderpreise der Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie den "Max-Reinhardt-Preis" des österreichischen Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. Der Jury gehörten an: Andreas Dresen, Regisseur; Nicole Heesters, Michael Neuenschwander, Gertrud Roll, Schauspieler; Christiane Schneider, Regisseurin.