PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 243389 (BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Kapelle-Ufer 1
  • 10117 Berlin
  • http://www.bmbf.de
  • Ansprechpartner
  • Marion Kuka
  • +49 (30) 700186-741

Alltagstauglich!: Gewinner des Hochschulwettbewerbs stehen fest

15 Hochschulprojekte im Wissenschaftsjahr 2009 - Forschungsexpedition Deutschland - ausgezeichnet

(PresseBox) (Berlin, ) Die Gewinner des Hochschulwettbewerbs „Alltagstauglich?“ stehen seit heute fest. Ausgezeichnet wurden 15 Projektideen, die einfallsreich und publikumsnah den Alltagsbezug von Wissenschaft vermitteln. „Die Bandbreite und die Originalität der Wettbewerbsbeiträge zeigen, dass den Themen und Möglichkeiten der Wissenschaftsvermittlung keine Grenzen gesetzt sind. Der Brückenschlag zwischen Hochschulen und Schulen ist die besondere Leistung des Wettbewerbs „Alltagstauglich?““, sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Montag in Berlin.

Unter dem Motto „Alltagstauglich?“ waren Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland eingeladen, originelle Projektideen für eine öffentlichkeitswirksame Vermittlung von wissenschaftlichen Themen insbesondere für Schüler und Schülerinnen zu entwickeln: Welchen konkreten Einfluss hat Wissenschaft und Forschung auf die Gesellschaft? Wie verändern wissenschaftliche Entdeckungen, Erfindungen und Denkmodelle unseren Alltag?

Die prämierten Projektideen der Hochschulen reichen von Meerwasserentsalzungsanlagen und mobilen Schlaflaboren bis hin zu Aktionsspielen zum besseren Verständnis des Immunsystems. Für die Umsetzung stellt das Bundesforschungsministerium den Hochschulen jeweils 10.000 Euro zur Verfügung.

Das Wissenschaftsjahr 2009 – Forschungsexpedition Deutschland ist der Beitrag des Bundesforschungsministeriums zu den Jubiläen 60 Jahre Gründung der Bundesrepublik und 20 Jahre Mauerfall. Träger des Wissenschaftsjahres 2009 sind die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD), die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die Robert Bosch Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.