bluechip SERVERline Systeme mit neuer Intel-Skylake-Prozessorarchitektur

bluechip SERVERline R31303s (PresseBox) ( Meuselwitz, )
Ab sofort kann man bei bluechip die ersten Rack- und Tower-Server der bluechip SERVERline 30000er Entry-Serie mit Intels neuem Xeon Prozessor E3-1200 v5 bestellen, die für kleinere Unternehmen und Arbeitsgruppen gedacht sind.

Die Xeon-Prozessoren der E3-v5 Familie sind, im Gegensatz zu ihren Vorgängern der Haswell-Architektur, bedeutend stromsparender. Die doppelte Arbeitsspeicher-Kapazität (max. 64 GB) und eine bis zu 30% höhere Taktfrequenz dank DDR4-Unterstützung sowie die schnellere Anbindung von PCIe-SSDs sind verglichen mit den Vorgängern von Vorteil. Alle neuen Xeon-E3-Prozessoren benötigen den Sockel LGA 1151, haben eine Taktfrequenz von bis zu 3.70 GHz und sind je nach Ausführung mit oder ohne Grafikeinheit verfügbar. Die neuen C230-Chipsätze auf Greenlow-Plattform unterstützen nun max. 10 USB 3.0 Ports, max. 20 PCIe 3.0 Lanes und max. 8 SATA-3 Ports sowie eine integrierte Unterstützung für NVMe-SSDs.

Die bluechip SERVERline T30306s (Art.-Nr.: 850191) und SERVERline R31303s (Art.-Nr.: 850195) werden ab sofort mit Intels aktuellster Chipsatz-Technologie ausgeliefert. In der Basiskonfiguration sind beide Server mit einem Intel Xeon Prozessor E3-1220 v5, 8 GB Arbeitsspeicher und 2 TB Festplattenspeicher ab 1.159 € bzw. 1.429 € (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Beide Systeme können den individuellen Anforderungen des Anwenders angepasst werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.