BKI Nutzungskosten 2017 - Sichere Ermittlung der Kosten für Betrieb und Instandsetzung

Stuttgart, (PresseBox) - Welche durchschnittlichen Kosten sind jährlich für Betrieb und Instandsetzung bei Pflege-heimen je Pflegeplatz zu veranschlagen? Welche jährlichen Gebäudekosten sind bei Verwaltungsgebäuden je Arbeitsplatz anzusetzen? Und mit welchen laufenden Kosten ist bei Wohnbauten je Quadratmeter Wohnfläche zu kalkulieren. Diese Fragen stellen sich häufig Planer, Bauherrn, Investoren, Eigentümer und Käufer von Immobilien. Gerade diese Nutzungskosten von Immobilien überschreiten häufig bereits nach wenigen Jahren die Investitionskosten.

Das neue BKI-Fachbuch „Nutzungskosten Gebäude 2017/2018 – Statistische Kostenkennwerte“ liefert zu den vorherigen Fragen die passenden Antworten.

Auf ca. 350 Seiten finden Nutzer Vergleichskosten zu Betrieb- und Instandsetzungskosten für:
  • Büro- und Verwaltungsgebäude
  • Instituts- und Laborgebäude
  • Schulen, Kindergärten und -tagesstätten
  • Sporthallen
  • Mehrzweckhallen
  • Feuerwachen
  • Wohngebäude
  • Sakralgebäude
Insgesamt dokumentiert der neue BKI Band über 270 Vergleichsobjekte im Bestand unterteilt in 28 Gebäudearten. Alle abgebildeten Referenzobjekte sind mit farbigen Fotos, Zeichnungen und Beschreibungen dargestellt.

Zusammenfassend bedeutet die BKI-Neuerscheinung ein wertvolles Instrument zur Planung, zum Benchmarking und zur Budgetierung der jährlichen anfallenden und laufenden Kosten (Nutzungskosten) von Gebäuden.

Die neue BKI-Publikation „Nutzungskosten Gebäude 2017/2018 – Statistische Kostenkennwerte“ kann zum Preis von 99,- Euro (zzgl. Versandkosten) beim BKI vier Wochen zur Ansicht mit Rückgabegarantie angefordert werden, Tel: 0711 / 954 854-0, Email: info@bki.de.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.