Ohne Kühlung geht heute nichts mehr

Ohne zuverlässige Kältetechnik gäbe es keine funktionierende Kühlkette (PresseBox) ( Sindelfingen, )
Sindelfingen, 24.06.2019. Am 26. Juni 2019 begeht die Kälte- und Klimatechnikbranche den ersten World Refrigeration Day, zu Deutsch: Welttag der Kältetechnik. Die Branche nutzt diesen Tag, um auf ihre Bedeutung aufmerksam zu machen. Ein modernes Leben ohne Kälte- und Klimatechnik ist heute schlichtweg nicht möglich.

Keine frischen Brötchen, keine Blutkonserven in den Krankenhäusern, kein Rechenzentrum, kein Mobilfunknetz – das wären nur einige Konsequenzen, wenn es die Kälte- und Klimatechnik nicht gäbe. Kaum vorstellbar. Noch viele weitere Dinge im täglichen Leben, wie wir es kennen, funktionieren nur aufgrund einer im Hintergrund zuverlässig und unsichtbar arbeitenden Kälte- und Klimatechnik. Patrick Koops, Head of Public Relations bei BITZER in Sindelfingen, sagt: „Unsere Branche ist in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Nur wenige Personen wissen um die immense Bedeutung der Produkte, die wir herstellen. Der World Refrigeration Day ist eine gute Möglichkeit, die Bedeutung unserer Branche mehr in den Vordergrund zu rücken.“ Nicht nur die Versorgung mit Lebensmitteln, sondern auch das Gesundheitswesen, die Klimatechnik in Bürogebäuden oder etwa spezielle Anwendungen in der Medizin wären ohne Kälte- und Klimatechnik nicht möglich. „Noch eine weitere Anwendung von Kältetechnik kennt kaum jemand“, so Koops weiter. „Wärmepumpen arbeiten nach demselben Prinzip und stellen eine sehr umweltbewusste Möglichkeit des Heizens dar.“ Er sei daher auch davon überzeugt, dass der Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik in naher Zukunft für den energetischen Wandel eine große Bedeutung zukomme. „Daher haben wir von BITZER uns auch schnell dazu entschieden, den World Refrigeration Day zu unterstützen“, ergänzt Koops.

Internationale Unternehmen und Verbände haben im Zuge des 26. Juni weltweit verschiedene Aktionen geplant, unter anderem in Berlin. Ziel ist es, den World Refrigeration Day von nun an jährlich als Tag der Kälte zu etablieren. Das Datum kommt übrigens nicht von ungefähr: Am 26. Juni 1824 wurde der Physiker William Thomson, 1. Baron Kelvin, in Belfast geboren. Er entwickelte 1848, im Alter von 24 Jahren, die thermodynamische Temperaturskala. Noch heute wird ihm zu Ehren die absolute Temperatur mit der Einheit Kelvin bemessen.

Mehr zum World Refrigeration Day erfahren Sie unter www.worldrefrigerationday.org.

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmetauscher und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.