Nachhaltige Leistung

Auf der Chillventa 2014 zeigte BITZER seine neuen LHE Verflüssigungssätze, die bereits die neue Ökodesign-Richtlinie der EU für 2015 erfüllen

Die LHE Verflüssigungssätze mit ECOLINE Hubkolbenverdichtern erfüllen schon heute die Ökodesign-Richtlinie der EU für 2015. (PresseBox) ( Sindelfingen, )
Der Verdichterspezialist BITZER präsentierte auf der Chillventa 2014 vom 14. bis 16. Oktober dem internationalen Fachpublikum seine wichtigsten Neuentwicklungen. Zu den Highlights am BITZER Stand (Halle 4, Stand 310 und 408) gehörten die verbesserten luftgekühlten LHE Verflüssigungssätze mit ECOLINE Hubkolbenverdichtern, die schon jetzt die EU-Richtlinien für 2015 erfüllen.

Die neuen LHE Verflüssigungssätze sind für universelle Anwendungen in allen Klimazonen geeignet. Die integrierten Hubkolbenverdichter der bewährten ECOLINE Baureihe mit 4 bis 221 m³/h Fördervolumen punkten mit hoher Effizienz sowie moderner Leistungsregelung. Die Verflüssigungssätze erreichen schon jetzt die von der EU in der Ökodesign-Richtlinie geforderten Effizienz- und Wirkungsgradkennzahlen, die ab dem 1. Januar 2015 Pflicht sind. Um diese verschärften Anforderungen zu erfüllen, hat BITZER in den luftgekühlten LHE Verflüssigungssätzen die AC-Ventilatoren (Alternating Current Ventilatoren) durch EC-Ventilatoren (Electronically Commutated Ventilatoren) mit Permanentmagneten ersetzt.

Verbesserter Wirkungsgrad
Durch einen innovativen Minichannel-Wärmetauscher erhöht sich die Leistung des Verflüssigungssatzes bei gleichem Bauraum. Zudem ist der Minichannel dank identischer Schnittstellen im Austauschfall rückwärtskompatibel. Insgesamt bieten diese Wärmetauscher eine hervorragende Wärmeübertragung und ein kleineres Volumen durch die 5-mm-Rohrtechnik als ihre Vorgänger, was zugleich ihr Gewicht reduziert. Ihre Kupfer-/Aluminiumausführung und robuste Bauart machen sie ausgesprochen witterungsbeständig.
Ein weiterer Vorteil: Die EC-Ventilatoren sind drehzahlregelbar und können über handelsübliche Regler angesteuert werden.
Hohe Flexibilität bieten die LHE Verflüssigungssätze bei Klima-, Normal- und Tiefkühlanwendungen auch im Hinblick auf die Kältemittel. So lassen sie sich beispielsweise mit R134a, R404A/R507A, R407A, R407C, R407F und weiteren HFKW ebenso betreiben wie mit HFO und HFO/HFKW-Gemischen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.