Clever und effizient kühlen im Supermarkt

Weltpremiere auf der EuroShop 2017: Der Verdichterspezialist BITZER stellt seinen neuen ECOLINE+ 4-Zylinder-Hubkolbenverdichter für transkritische CO2-Anwendungen vor

Düsseldorf/Sindelfingen, (PresseBox) - Auf der Traditionsmesse EuroShop präsentiert der Verdichterspezialist BITZER vom 5. bis zum 9. März 2017 an Stand D65 (Halle 17) seine innovative ECOLINE+ Hubkolbenverdichterlösung.

Die ECOLINE+ Hubkolbenverdichter-Serie für transkritische CO2-Anwendungen ist ein Meilenstein hinsichtlich des Einsatzes des umweltfreundlichen Kältemittels und insbesondere für Supermarktanwendungen ausgelegt. Zum ersten Mal überhaupt stellt BITZER nun einen ECOLINE+ 4-Zylinder-Hubkolbenverdichter vor, der wie die gesamte Baureihe optimale Effizienz im Voll- und Teillastbetrieb bietet und sich zugleich sehr einfach in Kälteanlagen einbinden lässt. BITZER hat die gesamte Baureihe in dreifacher Hinsicht verbessert: Die ECOLINE+ Hubkolbenverdichter verfügen nun mit dem neuen Direktanlauf-Permanentmagnetmotor (LSPM) über eine weiterentwickelte Motortechnologie, die in bessere Effizienzbereiche vorstößt. Ebenfalls neu ist die mechanische Leistungsregelung für transkritische CO2-Anwendungen. Mit ihr lassen sich Systemwirkungsgrade im Voll- und Teillastbereich erreichen, die heute sonst nur mit Frequenzumrichtern gelingen. Damit Anwender das Potenzial der innovativen Technologie voll ausschöpfen können, hat BITZER zusätzlich ein neues Bedienkonzept mit intelligenten Modulen (IQ) entworfen.

CO2 – effizient, umweltfreundlich und innovativ
„Für uns haben die Themen umweltfreundliche Kältemittel, Energieeffizienz und Benutzerfreundlichkeit oberste Priorität. Und dass das keine Gegensätze sind, zeigt die neue ECOLINE+ Serie“, sagt Rainer Große-Kracht, Chief Technology Officer bei BITZER. „CO2 ist eines der Kältemittel der Zukunft, davon sind wir bei BITZER überzeugt. Mit ECOLINE+ ist es uns gelungen, effiziente CO2-Technologie einfacher und verständlicher zu machen. Nur so fördern wir den vermehrten Einsatz dieses zukunftsweisenden Kältemittels. Denn CO2 ist mit einem Treibhauspotenzial (GWP) von 1 klimaneutral und bietet Anwendern gerade deswegen dauerhafte Planungssicherheit. Schließlich lassen sich mit diesem Kältemittel auch langfristige gesetzliche Vorgaben wie die F-Gase-Verordnung und die Ökodesign-Richtlinie leicht erfüllen. Effizienter, sicherer und einfacher als mit ECOLINE+ können Anwender CO2 nicht einsetzen.“

Direkt am Netz – der neue Motor
Eine der wichtigsten Neuerungen der ECOLINE+ Baureihe sind die weiterentwickelten Direktanlauf-Permanentmagnetmotoren, die die Jahresarbeitszahl um mehr als zehn Prozent steigern. Die Motoren lassen sich direkt an Netzen mit 50 und 60 Hz anschließen und bieten im Voll- und Teillastbetrieb ganz neue Wirkungsgradniveaus. Außerdem sind die Permanentmagnetmotoren ausgesprochen robust und einfach einsetzbar. BITZER hat diese Technologie in den vergangenen fünf Jahren intensiv und erfolgreich getestet und sie in ausgesuchten Feldanlagen angewendet. Seit Oktober 2016 befinden sich die LSPM im Serieneinsatz bei CO2-Anwendungen. Neben dem direkten Betrieb am Netz können Anwender die Motoren auch im bekannten Drehzahlbereich mit Frequenzumrichtern einsetzen.

Intelligente mechanische Leistungsregelung
Zum Betrieb mit Frequenzumrichtern gibt es nun eine Alternative: BITZER hat die neue mechanische Leistungsregelung CRII für transkritische CO2-Anwendungen konzipiert, die den Betrieb der ECOLINE+ Hubkolbenverdichter mit einer Kälteleistung zwischen zehn und 100 Prozent quasi stufenlos erlaubt. Die Ansteuerung der 4-Zylinder-Verdichter besteht aus bis zu zwei Leistungsreglerkolben und erfolgt analog der bekannten Leistungsregelung der HFKW-Kältemittelverdichter.

Fortschritt durch Intelligenz
Mit dem intelligenten Bedien- und Schutzkonzept des optional eingebauten IQ Moduls CM-RC-01 stellt BITZER die optimale Effizienz der neuen CRII Leistungsregelung, der Ölversorgung und der Ölsumpfheizung sicher. Mit dem integrierten CR Algorithmus von BITZER kann das volle Potenzial der mechanischen Leistungsregler ausgenutzt werden. Durch das IQ Modul lassen sich die neuen ECOLINE+ Hubkolbenverdichter einfach, schnell und kostengünstig in verschiedene Systemkonfigurationen integrieren. Außerdem verbessert das IQ Modul die Schutzmaßnahmen sowie die Überwachungsmöglichkeiten der Verdichter und erweitert zugleich ihren Einsatzbereich. Das ermöglicht Anwendern mehr Flexibilität und erleichtert es beispielsweise, den Unterschied zwischen Sommer- und Winterbetrieb auszugleichen. Dank der neuen CRII für transkritische CO2-Anwendungen steigt außerdem der Gesamtwirkungsgrad, weil die Leistungsregelung einen stabileren und höheren Saugdruck zulässt.

Mithilfe der intuitiv bedienbaren BITZER Electronics Service Tool (BEST) Software und der ab Werk vorverdrahteten und vorkonfigurierten Sensoren und Aktoren sind die Verdichter zudem sehr einfach zu installieren, konfigurieren und warten.



Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmetauscher und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2015 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 686 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.