BITZER übergibt Schnittmodell an das Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik in Stutensee bei Karlsruhe

Stutensee/Sindelfingen, (PresseBox) - Das Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik (TWK) in Stutensee bei Karlsruhe bildet Fachkräfte in den Bereichen Kälte-, Fahrzeugklimatechnik wie auch Wärmepumpen weiter. Bei dieser wichtigen Aufgabe wird es vom Spezialisten für Kältemittelverdichter BITZER sowie dessen internationalen Trainings- und Schulungszentrum SCHAUFLER Academy unterstützt und ist nun stolzer Besitzer eines Schnittmodells des Schraubenverdichters CSH65.

Mit der Übergabe dieses Schnittmodells setzt sich die SCHAUFLER Academy für das Weiterbildungsangebot des TWK ein. Das Test- und Weiterbildungszentrum ist eine Einrichtung der Valerius-Füner-Stiftung an der Hochschule Karlsruhe, die von der THE SCHAUFLER FOUNDATION gefördert wird. Der langjährige BITZER Firmeninhaber Senator h. c. Peter Schaufler gründete THE SCHAUFLER FOUNDATION, um sein Lebenswerk sicherzustellen: die Zusammenführung des Unternehmertums mit Wissenschaft, Forschung und Kunst. Volker Stamer, Direktor der SCHAUFLER Academy, sieht die Karlsruher Weiterbildungsstätte als einen wichtigen Kooperationspartner: „Wir freuen uns, das TWK mit Anschauungsmaterial zu unterstützen und gemeinsam Hand in Hand zu arbeiten. Gerne stellen wir hierfür ein Modell des BITZER Kompaktschraubenverdichters CSH65 zur Verfügung, der in vielen Bereichen der Kälte- und Klimatechnik zum Einsatz kommt.“ Diese wertvolle Zusammenarbeit weiß auch das TWK zu schätzen und benannte den Neubau des Test- und Weiterbildungszentrums in Karlsruhe im letzten Jahr zu Ehren des langjährigen BITZER Firmeninhabers und Förderers der Valerius-Füner-Stiftung Senator h. c. Peter Schaufler „Gebäude Peter Schaufler“.

Der gute Ruf von Karlsruhe als eines der kältetechnischen Zentren in Deutschland geht auf das Jahr 1925 zurück, als Prof. Dr.-Ing. Rudolf Plank die Kältetechnik an der Technischen Hochschule Karlsruhe etablierte und 1926 das weltweit erste Kältetechnische Institut gründete. Heute werden am TWK rund 40 Grund-, Aufbau- und Speziallehrgänge angeboten, hinzu kommen zahlreiche Firmenschulungen. Rainer Burger und Michael Stalter, Geschäftsführer der TWK GmbH, freuen sich über das kontinuierliche Engagement von BITZER: „Das Schraubenverdichter-Schnittmodell ist eine tolle Ergänzung unseres Angebots – dafür möchten wir BITZER sowie der THE SCHAUFLER FOUNDATION herzlich danken.“

Auch Rottenburg-Ergenzingen wandelt sich zunehmend zu einem bedeutenden kältetechnischen Anziehungspunkt. Seit ihrer Eröffnung im Februar 2016 leistet die SCHAUFLER Academy einen wichtigen Beitrag für die Weiterbildung von Fachpersonal aus der internationalen Kälte- und Klimatechnikbranche, indem sie anwendungsorientierte Schulungen unter realen Systembedingungen ermöglicht. Innerhalb eines Jahres wurden 146 Trainings und Veranstaltungen, 6068 Gäste sowie 3625 Kundenbesuche verbucht. Neben den bewährten Lehrgängen zu CO2, Kohlenwasserstoffen und Ammoniak, bietet das internationale Trainings- und Schulungszentrum zudem Inverterschulungen wie auch HFO-Trainings an.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmetauscher und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.