PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 246052 (BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.)
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
  • Albrechtstraße 10
  • 10117 Berlin
  • http://www.bitkom.org
  • Ansprechpartner
  • Christian Hallerberg
  • +49 (30) 27576-119

Scoreloop und Käuferportal.de gewinnen Innovators' Pitch 2009

Live-Wettbewerb für junge Unternehmen und Hochschulprojekte / Preis für innovative Ideen rund um die digitale Konvergenz

(PresseBox) (Berlin, ) Das Softwareunternehmen Scoreloop AG und Käuferportal.de (www.kaeuferportal.de) haben den Innovators' Pitch 2009 im Wettbewerb "Business" gewonnen. Im Wettbewerb "Academic" siegten die Universität des Saarlands sowie die FH Schmalkalden. Diese Preise für innovative Ideen und Geschäftsmodelle hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) bereits zum vierten Mal verliehen. Live und vor Publikum überzeugten die vier Gewinner auf der CeBIT die Juroren.

Das in München ansässige Unternehmen Scoreloop siegte mit einer Software, über die Handy-Spieler miteinander Kontakt aufnehmen und gegeneinander antreten können. Die Software kann als Zusatzfunktion für beinahe jedes Spiel auf dem Handy eingesetzt werden. Über Käuferportal.de werden gewerbliche Käufer und Verkäufer zusammengeführt. So können sich Firmen mit gewerblichen Produkten und Dienstleistungen versorgen wie Kopierern, Telefonanlagen oder Videoproduktion und Catering.

Beim Innovators' Pitch Acadamic ging ein Preis ins Saarland. Die dortige Universität überzeugte mit ihrer Vorstellung von mobilem IP-Video-Streaming. Mittels einer Kombination aus schneller Mobilfunkverbindung mit verschiedenen Elementen der Rundfunk- und Internetübertragung werden deutschlandweit Live-Bilder aus einem fahrenden Auto auf den Computer gebracht. Bisher war das nur mit aufwändiger Fernsehtechnik und über Satellit möglich. In einer zweiten Kategorie siegte die Fachhochschule Schmalkalden. Auf Basis eines neuen Sicherheits-Chips realisiert und vermarktet sie neuartige Sicherheits-Produkte. Das patentgeschützte Verfahren ermöglicht Echtzeitverschlüsselung von über 8000 Bit. Anwendungsgebiete sind zum Beispiel ein Sicherheitsstick zur Verschlüsselung von Daten aller Art, abhörsichere Headsets oder TV-Empfänger geschützter Inhalte.

Die Jury des Innovators' Pitch Business:

- Dr. Rudolf Gröger, Inhaber Gröger Management GmbH (Juryvorsitz)
- Christoph Schweizer, Partner BrainsToVentures
- Helmut Sußbauer, Innovationsmanagement, Deutsche Telekom AG
- Dr. Dirk Kleine, Geschäftsführer SevenSenses
- Rolf Kleinwächter, Senior Director Fujitsu Siemens Computers
- Bruno Wallraf, Partner und Sektorleiter Technology, KPMG
- Andreas Wodtke, Vice President Geschäftsbereich Communications, IBM Germany

Die Jury des Innovators' Pitch Academic:

- Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident BITKOM (Juryvorsitz)
- Fabian Schlage, Head of Idea Management Innovations, Nokia Siemens Networks
- Christian Schüller, Fellow Innovation & Business Creation, UnternehmerTUM GmbH
- Marina Riester, Leiterin Medien-Marketing, ems - Electronic Media School
- Reinhard Karger, Leiter Unternehmenskommunikation, DFKI GmbH

Initiiert wurde der Innovators' Pitch vom Dialogkreis Konvergenz des BITKOM. Er wird unterstützt von BrainsToVentures, Deutsche Messe, Deutsche Telekom, KPMG und Nokia Siemens Networks. Weitere Informationen gibt es unter www.innovatorspitch.de.

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.200 Unternehmen, davon 900 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.