PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 772572 (BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.)
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
  • Albrechtstraße 10
  • 10117 Berlin
  • http://www.bitkom.org
  • Ansprechpartner
  • Angelika Pentsi
  • +49 (30) 27576-111

Online-Möbelkauf liegt im Trend

(PresseBox) (Berlin, ) .
  • 42 Prozent der Online-Shopper haben schon Sofa, Sessel und Co. im Netz bestellt
  • Vor allem bei Frauen ist der Möbelkauf per Mausklick beliebt
Eine größere Couch oder ein gemütlicher neuer Sessel: Wenn es draußen kalt und grau ist, bekommen viele Menschen Lust, ihr Zuhause mit neuen Möbeln zu verschönern. Und dabei nutzen sie häufig das Internet, wie eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt. Vier von zehn Online-Shoppern (42 Prozent) haben demnach bereits Möbel und andere Einrichtungsgegenstände im Internet gekauft. „Der Online-Handel beschränkt sich längst nicht mehr auf Bücher und Kleidung, sondern hat auch solche Produktgruppen erfasst, die als Bastionen des stationären Handels galten. Neben Lebensmitteln sind das zum Beispiel Möbel“, erklärt Bitkom-Expertin Julia Miosga. „Das gewünschte Produkt kann stressfrei und bequem einfach per Tablet oder Laptop von daheim bestellt werden. Und falls die bestellte Ware doch nicht gefällt, kann sie problemlos umgetauscht werden.“ Viele Unternehmen bieten inzwischen auch attraktive Zusatzservices, so Miosga: So könne man sich zum Beispiel per Chat beraten lassen oder mithilfe digitaler Simulationen die Einrichtung der Küche planen. „Die Produktbewertungen anderer Kunden sind zudem ein weiteres Hilfsmittel bei der Entscheidungsfindung.“  

Der Möbelkauf im Internet hat vor allem unter Frauen viele Fans: Laut der Befragung haben schon 47 Prozent der weiblichen Online-Shopper Möbel- und Einrichtungsgegenstände im Internet gekauft, bei den Männern sind es 37 Prozent. Auch nach Altersgruppen gibt es deutliche Unterschiede: Besonders beliebt ist die Internet-Bestellung von Sofa, Sessel und Co. bei den Online-Shoppern zwischen 30 und 49 Jahren: 46 Prozent von ihnen haben schon Möbel per Mausklick erstanden. „Diese Gruppe ist in der Regel kaufkräftig und befindet sich in einer Lebensphase, in der der Aufbau des eigenen Zuhauses besondere Bedeutung hat“, so Miosga. Aber auch bei den 14- bis 29-jährigen Online-Shoppern sind es 39 Prozent, die Möbel und andere Einrichtungsgegenstände im Netz bestellen, bei den 50- bis 64-jährigen 43 Prozent und bei den Online-Shoppern ab 65 immer noch 32 Prozent. 

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.111 Online-Shopper ab 14 Jahren aus Deutschland befragt.  Die Fragestellung lautete: „Welche der folgenden Waren oder Dienstleistungen haben Sie schon einmal im Internet gekauft bzw. gebucht?“ 

Website Promotion

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Bitkom vertritt mehr als 2.300 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon gut 1.500 Direktmitglieder. Sie erzielen mit 700.000 Beschäftigten jährlich Inlandsumsätze von 140 Milliarden Euro und stehen für Exporte von weiteren 50 Milliarden Euro. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, 300 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Hardware oder Consumer Electronics her, sind im Bereich der digitalen Medien oder der Netzwirtschaft tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 78 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, jeweils 9 Prozent kommen aus Europa und den USA, 4 Prozent aus anderen Regionen. Bitkom setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.