PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 772710 (BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.)
  • BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
  • Albrechtstraße 10
  • 10117 Berlin
  • http://www.bitkom.org
  • Ansprechpartner
  • Angelika Pentsi
  • +49 (30) 27576-111

Großes Interesse an Elektroautos

(PresseBox) (Berlin, )
  • Bitkom-Umfrage zur Elektromobilität
  • Autohersteller zeigen E-Mobility ab morgen auf Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas
Elektroautos könnten bald das Stadtbild verändern: Rund 7 von 10 Deutschen (69 Prozent) können sich vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen. Das zeigt eine Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Dabei knüpfen die Verbraucher aber bestimmte Bedingungen an den Kauf: 62 Prozent der Befragten würden ein Elektrofahrzeug kaufen, wenn sie mit einer Batterieladung ähnlich weit kommen wie ein herkömmliches Auto mit einer Tankfüllung. 47 Prozent würden es kaufen, so es nicht teurer wäre als vergleichbare herkömmliche Autos. Und 37 Prozent setzen voraus, dass das Fahrzeug ähnlich komfortabel ist wie ein herkömmliches, etwa was Platzangebot und Ausstattung angeht. „Die Verbraucher sind offen für neuartige Mobilitätskonzepte, und digitale Technologien spielen dabei eine zentrale Rolle“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Informations- und Kommunikationstechnologien können Elektroautos mit der Verkehrs- sowie der Ladeinfrastruktur und dem Energiesystem vernetzen und machen diese neue Form der Mobilität damit erst massentauglich.“ So können Elektroautos beispielsweise mittels Sensoren, Kameras und Computern hocheffizient durch den Verkehr gelenkt werden, so dass die verfügbare Energie optimal genutzt wird. Bei Bedarf lotsen Navigations-Apps das Auto auf kürzestem Weg zur nächsten Stromtankstelle, wo der Fahrer bequem mit seinem Smartphone bezahlt. Oder das Auto lädt in der Garage gleich automatisch auf, wenn es über das intelligente Energienetz z.B. die Information bekommt, dass der Strom aus Erneuerbaren Energien gerade besonders günstig ist.

Derzeit sind in Deutschland rund 29.000 Elektroautos unterwegs. Bis 2020 sollen es laut Bundesregierung eine Million sein. „Um die Ein-Million-Marke zu knacken, müssen wir jetzt zusätzliche Marktanreize setzen“, so Rohleder. Sinnvoll wären aus Sicht des Bitkom eine Sonderabschreibung für gewerblich genutzte Fahrzeuge sowie eine Kaufprämie für privat genutzte Autos.

Elektromobilität sowie vernetztes Fahren sind zentrale Themen bei der Consumer Electronics Show (CES), die morgen in Las Vegas beginnt.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1010 Personen ab 18 Jahren befragt, darunter 773 Autofahrer. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Fragestellung lautete: Könnten Sie sich vorstellen, ein Elektrofahrzeug zu kaufen? Die Zahl der Elektrofahrzeuge in Deutschland beruht auf Angaben des Kraftfahrzeugbundesamtes.

Website Promotion

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Bitkom vertritt mehr als 2.300 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon gut 1.500 Direktmitglieder. Sie erzielen mit 700.000 Beschäftigten jährlich Inlandsumsätze von 140 Milliarden Euro und stehen für Exporte von weiteren 50 Milliarden Euro. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, 300 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Hardware oder Consumer Electronics her, sind im Bereich der digitalen Medien oder der Netzwirtschaft tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 78 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, jeweils 9 Prozent kommen aus Europa und den USA, 4 Prozent aus anderen Regionen. Bitkom setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.