Der typische Internetjunkie ist jung und männlich

Internetnutzer sind durchschnittlich 140 Minuten pro Tag online / Männer surfen länger als Frauen

Berlin, (PresseBox) - Internet-Junkies sind tendenziell jung und männlich. Mehr als drei Stunden verbringen männliche User unter 30 Jahren durchschnittlich jeden Tag im Web. Insgesamt sind Internetnutzer in Deutschland im Schnitt knapp 140 Minuten täglich online. Das hat eine aktuelle Erhebung im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM ergeben. "Das Internet hat sich als fester Bestandteil des beruflichen und privaten Alltags etabliert", sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf.

Männer surfen gut eine Viertelstunde länger am Tag als Frauen (146 gegenüber 130 Minuten). Jeder zweite Internetnutzer unter 30 Jahren ist fast drei Stunden aktiv online. Einer von zehn Usern in dieser Altersgruppe ist Vielsurfer und verbringt sogar zwischen fünf und zehn Stunden im Netz. Die ausgedehnte Internetnutzung ist aber kein reines Jugendphänomen. Bei den 30- bis 49-Jährigen gehören ebenfalls fast zehn Prozent der Gruppe der Vielsurfer an.

Auch wenn die Onlinezeit mit dem Alter abnimmt, sind die über 50-Jährigen fast eineinhalb Stunden im Netz aktiv. "Die hohe Nutzungsdauer in allen Altersgruppen zeugt davon, wie viele verschiedene Möglichkeiten das Internet bietet. Kaum jemand nutzt das Netz nur noch dafür, um kurz eine E-Mail abzurufen", so Kempf. Dennoch gibt es kaum wirkliche Extrem-User. So verbringen weniger als ein Prozent der Deutschen mehr als zehn Stunden online.

Zur Methodik: Im Auftrag des BITKOM befragte das Meinungsforschungsinstitut Aris deutschlandweit 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren, darunter 714 Internetnutzer. Die Umfrage ist repräsentativ. Abgefragt wurde die eine aktive Nutzung, nicht eine im Hintergrund geöffnete Webseite.

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.350 Unternehmen, davon 1.000 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.