Digitale Transformation - Was wir von Start Ups lernen können

Sursee, (PresseBox) - Die digitale Transformation unserer Gesellschaft birgt viele Chancen, vollkommen neue Geschäftsmodelle wollen gedacht, geplant und umgesetzt werden. Aber genau da liegt das Problem für einen Großteil bereits etablierter Unternehmen: Eingefahrene Strukturen und Denkmuster verbauen den Blick auf das Große und Ganze, auf das enorme Potenzial - und damit auch auf die Möglichkeiten, das eigene Geschäftsfeld auf das nächste Level zu heben.

Von Start Ups lernen - Mut zur freien Kreativität
Blicken wir auf die zahlreichen Start Ups, die mit einer kreativen Idee gezielt in eine Marktnische stoßen und diese perfekt ausfüllen. Oftmals sind wir erstaunt, ob der einfachen Klarheit des Ansatzes und Konsequenz in der Umsetzung. Noch beeindruckender ist allerdings diese Selbstverständlichkeit, mit der die Jungunternehmer sich die Verwirklichung ihrer Vision zutrauen: Sie gehen zielstrebig nach vorn, übernehmen die Verantwortung und leben für ihren Traum. Ein wenig erinnert das, an wissbegierige Kinder, die vollkommen unbelastet von irgendwelchen Sorgen oder Bedenken wegen eines möglichen Scheiterns an Entdeckungen herangehen und sich dabei auch von technischen Raffinessen oder Hürden nicht aufhalten lassen: Es wird probiert, bis es funktioniert.

Digitale Transformation - perfekter Raum für Innovation
Aus unseren vielfältigen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Unternehmen wissen wir, dass diese Freiheit der Gedanken im Laufe der Zeit allzu oft verloren geht: Das Tagesgeschäft fordert Aufmerksamkeit, um einerseits die Aktionen der Mitbewerber im Blick zu behalten und andererseits den wachsenden Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Die Möglichkeiten der Digitalisierung werden bevorzugt zur Optimierung der vorhandenen Prozesse ausgeschöpft. Über den Tellerrand hinauszublicken und vollkommen neue Geschäftsmodelle auch nur ansatzweise in Erwägung zu ziehen, fällt dann schon deutlich schwerer: Es läuft doch.

Gleichzeitig sitzt uns der Druck im Nacken, dass sich eine Innovation direkt rechnen muss, Misserfolge sind nicht vorgesehen und daher auch nicht akzeptabel. Dieses spielerische Probieren, Analysieren, Nachjustieren und erneute Probieren, um sich schrittweise dem Optimum zu nähern, ist uns teilweise abhandengekommen. Dabei wäre gerade jetzt, wo wir am Beginn der digitalen Transformation stehen, der perfekte Zeitpunkt: Wer hält uns davon ab, ähnlich revolutionäre Ideen wie das selbst fahrende Auto oder den vollautomatisierte Kühlschrank, der sich vollkommen eigenständig per Online-Bestellung auffüllt, zumindest im ersten Schritt zu denken?

Was wir von Start Ups lernen können:
  • Alles ist möglich - Schliessen Sie nichts grundsätzlich aus und halten Sie sich alle Möglichkeiten offen
  • Propieren geht über Studieren - Erstellen Sie Prototypen und testen Sie Ihre Services oder Produkte so schnell wie möglich am Markt
  • Der Kunde im Fokus - Konzentrieren Sie sich bei der Entwicklung auf den Kundennutzen
Aus verrückten Ideen werden neue Geschäftsmodelle
Sich in dieser Phase mit einem Spezialisten zusammenzutun, Verrücktheiten aufzunehmen, streng auf den Kundennutzen hin zu untersuchen, auszusortieren und aus den erfolgversprechenden Ideen neue Ansätze zu entwickeln, das ist nicht nur ein spannender Prozess, sondern der Weg zur Zukunftsfähigkeit. Sie kennen Ihren Markt und wir haben das Knowhow, aus kreativen Visionen tragfähige Konzepte zu generieren. Lassen Sie uns gemeinsam den frischen Geist revolutionärer Start Ups in Ihrem Unternehmen wecken.

Website Promotion

Bison IT Services AG

Bison IT Services schafft Lösungen für KMUs und Grossunternehmen, welche ihre Marktposition mit der IT zusätzlich stärken wollen. Unsere Kunden schätzen die enge und persönliche Zusammenarbeit und wissen, dass sie einen Partner an der Seite haben, der ihre Herausforderungen bis ins Detail versteht. Unser Antrieb besteht darin, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden zu erhöhen. Das bedeutet: Wir geben alles, um Ihren Nutzen zu steigern und so Ihre Kosten zu optimieren.

Die Bison IT Services mit Hauptsitz in Sursee beschäftigt rund 200 Mitarbeitende. Weitere Standorte befinden sich in Basel, Bern und Winterthur. Die Kernkompetenzen der Bison IT Services liegen in den Bereichen Consulting, Engineering und Operations von IT-Infrastrukturen.

Das Lösungsportfolio umfasst die Themen Netzwerk, Storage, Virtualisierung, Cloud Computing, Security, Unified Communications, Retail und Digital Signage Solutions. Qualifizierte Spezialisten in Software-, System- und Kommunikationstechnologie beraten Kunden im Hinblick auf eine langfristig sinnvolle und anpassungsfähige IT-Umgebung. Ein umfassender Service Desk und ein eigenes Repair Center garantieren höchste Verfügbarkeit und schnelle Reaktionszeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.