Schweiz, H1 2012: Leichte Verschlechterung der Zahlungsmoral

Westschweiz und Tessin: Mehr als die Hälfte aller Rechnungen werden zu spät beglichen

Urdorf, (PresseBox) - 44 Prozent der Rechnungen an schweizerische Firmenkunden wurden im ersten Halbjahr 2012 zu spät beglichen. Der durchschnittliche Zahlungsverzug dieser Rechnungen betrug 10.4 Tage. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahlungsmoral in der Schweiz somit leicht verschlechtert. Dies ergibt die Analyse des grössten Zahlungserfahrungs-Pools der Schweiz, für den Dun & Bradstreet jährlich über 20 Millionen Rechnungen auswertet. Die Deutschschweiz steht insgesamt gut da, immerhin begleicht hier die Mehrheit der Unternehmen ihre Rechnungen fristgemäss. Anders sieht es in der französischsprachigen Schweiz aus, wo eine verspätete Zahlung die Regel ist. Die Sonnenstube der Schweiz liegt bei der Zahlungsmoral weit abgeschlagen zurück: Ganze 65 Prozent der Rechnungen an Tessiner Firmen werden zu spät und mit einem durchschnittlichen Verzug von 14.4 Tagen beglichen. Doch es gibt auch Gewinnerkantone, denn im Vergleich zum Vorjahr haben Unternehmen aus Schwyz, Uri, Schaffhausen und Obwalden sowohl mehr fristgerechte Zahlungen wie auch kürzere Verzugsfristen.

Bisnode D&B Schweiz AG

D&B (Dun & Bradstreet) ist der schweiz- und weltweit führende Wirtschaftsinformationsdienst. Unternehmen nutzen D&B zur Bonitätsprüfung und zur Identifizierung von Geschäftspartnern. Basis dafür ist die D&B-Datenbank mit über einer Million Schweizer Unternehmen und mehr als 200 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fliesst auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu wertet D&B alleine in der Schweiz jährlich mehr als 20 Millionen Rechnungen aus. D&B Schweiz gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, dem europäischen Marktführer für Wirtschaftsinformationen. Sie hat ihren Sitz in Urdorf (ZH) und beschäftigt rund 110 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.