Bisnode verkauft Kompass-Geschäft in den nordischen Ländern

Logo von Kompass (PresseBox) ( Stockholm, )
Bisnode hat seine Kompass-Gesellschaften in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland verkauft. Kompass bietet anzeigenbasierte Suchdienste für Unternehmen, Branchen und Produkte an. Der Verkauf ist im Einklang mit der Strategie von Bisnode, sich auf das Wachstum im Kerngeschäft zu konzentrieren.

Die nordischen Kompass-Gesellschaften sind Teil eines weltweiten Franchise-Konzeptes, mit dem Kompass in 70 Ländern weltweit vertreten ist. Dank einzigartiger Produktklassifikationen ist der Service eine präzise Suchmaschine und Anzeigenplattform für die verarbeitende Industrie. Kompass Nordic hat im Jahr 2011 einen Umsatz von 45 Millionen Schwedischen Kronen (SEK) erzielt und beschäftigt 25 Mitarbeiter in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden.

"Bisnode ist seit einiger Zeit dabei, sein Angebot zu optimieren und den Fokus auf Entwicklung und Wachstum im Kerngeschäft zu richten. Kompass ist ein Franchise-Konzept, das ein anzeigenbasiertes Geschäftsmodell mit Produkt- und Lieferanteninformationen verfolgt. Es bietet daher nur begrenzte Synergien mit unserem übrigen Geschäft, weswegen wir uns entschieden haben, das Unternehmen zu verkaufen", so Lars Pettersson, CEO von Bisnode.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.