Kooperation zwischen DoorBird und Knobloch

Briefkastenanlagen mit IP-Technologie für mehr Smart Home

Briefkastenanlage von Knobloch mit IP-Technologie von DoorBird. Bildquelle: Max Knobloch Nachf. GmbH (PresseBox) ( Berlin, )
Der Berliner Türsprechanlagenhersteller Bird Home Automation GmbH kooperiert ab sofort mit der Max Knobloch Nachf. GmbH, der ältesten Briefkastenmanufaktur Deutschlands. Maßgeschneiderte Briefkastenanlagen von Knobloch enthalten nun dieselbe IP-Technologie, die in allen Video-Türsprechanlagen der Marke DoorBird verwendet wird. Individuallösungen wie Kommunikationssäulen, freistehende und Mauerdurchwurf-Anlagen können dank der IP-Technologie per Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Sobald die Ruftaste auf der Anlage betätigt wird, erhält der Bewohner eine Benachrichtigung auf sein mobiles Endgerät und kann den Besucher sehen und mit ihm sprechen. Darüber hinaus können die Briefkastenanlagen in verschiedene Smart Home-Systeme integriert werden. Dadurch kommen die beiden deutschen Unternehmen der wachsenden Nachfrage nach smarten Individuallösungen im Türkommunikationsbereich bestens entgegen.

Über Max Knobloch Nachf. GmbH

Max Knobloch Nachf. GmbH wurde 1869 gegründet und ist auf dem Markt der Briefkästen unter dem Markennamen Knobloch bekannt. Damit ist Knobloch die älteste noch produzierende Briefkastenmanufaktur Deutschlands und einziger Vollsortimenter im Bereich Briefkästen und Briefkastenanlagen. Mit 160 Mitarbeitern fertigt Knobloch Produkte für den Eingangsbereich und punktet mit Qualität aus Deutschland, Sachsen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.