Neuartige SensorPlugs "Made in Regensburg"

SensorPlugs Anwendungsbeispiel (Copyright PreSens GmbH) (PresseBox) ( Regensburg, )
Die Firma PreSens Precision Sensing GmbH, seit 20 Jahren im BioPark beheimatet, erschließt sich mit einem ihrer neuen Produkte, den SensorPlugs für Messungen in Mikrofluidik und Millifluidik-Chips, ein weiteres neues Kundensegment und schreibt so die Erfolgsgeschichte fort.

Basierend auf Forschungsaktivitäten, die in den 1980er Jahren ihren Anfang nahmen, wurde die PreSens Precision Sensing GmbH 1997 als Spin-Off der Universität Regensburg gegründet und war einer der ersten Mieter im BioPark Regensburg. Das Unternehmen vereint heute mit fast 100 Mitarbeitern die langjährige Erfahrung zahlreicher Forscher in den Bereichen Elektrotechnik und Sensorentwicklung. Bereits zu Beginn seiner Tätigkeit hat das Unternehmen Mikrosensoren an Forscher aus dem Bereich Life-Science verkauft. PreSens ist eines der innovativsten Unternehmen am Standort und noch in der Hand der Gründergesellschafter. Die neuen Produktlinie SensorPlugs wird für Messungen in sog. Mikrofluidik und Millifluidik-Chips eingesetzt. „Das weltweite Marktvolumen der Mikrofluidik lag zuletzt bei 3,6 Mrd. USD“, erläutert Geschäftsführer Achim Stangelmayer. „Experten rechnen bis zum Jahr 2026 mit einem Wachstum von über 18 %“. Die Mikrofluidik erlaubt es, z.B. humane Zellen und humanes Gewebe so zu kultivieren und zu testen, dass es den Bedingungen im menschlichen Körper entspricht. Bei der Organ-on-a-chip-Technologie werden die Physiologie und Mechanik von Organen, Organsystemen oder Geweben im Mikromaßstab auf Chips von der Größe einer Spielkarte simuliert. Diese Organsysteme können in verschiedenen Kompartimenten auf dem Chip platziert werden. „Die neue Messtechnik kann somit zur präzisesten Zellanalytik eingesetzt werden, und zukünftig in naher Zukunft dazu beitragen, die Zahl der ethisch bedenklichen Tierversuche zu reduzieren helfen“, erläutert Dr. Gernot John, Direktor Marketing und Innovation der Firma.

Mit den neuen „SensorPlugs“ von PreSens können Sauerstoff, Kohlendioxid und der pH-Wert direkt in den Mikrokanälen überwacht werden. Dies ermöglicht z.B. eine präzise Kontrolle biologischen Reaktionen und liefert so entscheidende Informationen über die Reaktionsgeschwindigkeit im Gewebe, z.B. bei der Krebsbekämpfung. Mit dieser realen Lab-on-a-Chip-Anwendungen trifft das Unternehmen „den Nerv der Zeit“ im Bereich Biotechnologie und Life Sciences. Dies zeigt sich am  überwältigenden Rücklauf des in diesem Monat gestarteten SensorPlug Contests Wettbewerbs. Forschungslabors aus der ganzen Welt nehmen daran mit ihren Anwendungsbeispielen zur Entwicklung neuer MessChips teil. Es ist auch diese enge Netzwerkbindung der Firma an die Forschergruppen der Universitäten in Regensburg und der Infrastruktur des BioParks auf dem Uni-Campus, was zum Erfolg der Firma entscheidend mit beigetragen hat.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.