PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 865433 (Biofrontera AG)
  • Biofrontera AG
  • Hemmelrather Weg 201
  • 51377 Leverkusen
  • http://www.biofrontera.com
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Benker
  • +49 (152) 08931514

Markteinführung von Ameluz® für aktinische Keratose in Israel

Perrigo Israel beginnt mit der Vermarktung von Ameluz® und BF-RhodoLED®

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), der Spezialist für die Behandlung von sonneninduziertem Hautkrebs, gab heute die Markteinführung von Ameluz® und BF-RhodoLED® in Israel durch ihren Partner Perrigo bekannt.

Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender von Biofrontera, kommentiert: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Perrigo und glauben an die erfolgreiche Einführung unserer Behandlung in Israel, sodass noch mehr Patienten von unserer Technologie profitieren können. Wir sind bestrebt, unsere weltweite Präsenz weiter auszubauen. Die kommerzielle Markteinführung in Israel ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen, denn damit ist unsere Behandlung nun in 14 Ländern verfügbar."

Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges topisches Arzneimittel, wird in Kombination mit dem Medizinprodukt BF-RhodoLED® bei der photodynamischen Therapie (PDT) eingesetzt. Die Kombinationstherapie ist in den USA für die läsions- und feldgerichtete Behandlung der aktinischen Keratose und in der EU zusätzlich zur Behandlung von Feldkanzerisierung und superfiziellen und nodulären Basalzellkarzinomen zugelassen.

Perrigo ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen in den Bereichen Arzneimittel und Medizinprodukte und nimmt in Israel eine führende Position in der Dermatologie ein. Im Januar 2014 hat Biofrontera einen Lizenzvertrag mit Perrigo zur Vermarktung von Ameluz® und BF-RhodoLED® in Israel abgeschlossen. Im November 2014 reichte Perrigo Israel den Antrag auf Vermarktung von Ameluz® beim israelischen Gesundheitsministerium ein und erhielt im Mai 2016 die Genehmigung. Im Anschluss daran wurde im Mai 2017 die BF-RhodoLED®-Lampe in Israel zugelassen.

In Israel sind Ameluz® und BF-RhodoLED® derzeit für die Behandlung von aktinischer Keratose zugelassen. Gespräche mit dem Gesundheitsministerium über Zulassungserweiterungen auf Feldkanzerisierung und Basalzellkarzinom laufen bereits.

Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder implizit bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Geschäftstätigkeit der Biofrontera AG betreffen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung der Biofrontera zum Zeitpunkt dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken. Die von Biofrontera tatsächlich erzielten Ergebnisse können wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die im Rahmen der zukunftsbezogenen Aussagen gemacht werden. Biofrontera ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Biofrontera AG

Die Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.

Das Leverkusener Unternehmen mit weltweit rund 100 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt innovative Produkte zur Heilung, zum Schutz und zur Pflege der Haut. Zu den wichtigsten Produkten gehört Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen. Ameluz® wird seit 2012 in der EU und seit Mai 2016 in den USA vermarktet. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen die Dermokosmetikserie Belixos®, eine Spezialpflege für geschädigte oder erkrankte Haut. Biofrontera ist das erste deutsche Gründer-geführte pharmazeutische Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat. Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Hermann Lübbert gegründet und ist an der Frankfurter Börse (Prime Standard) gelistet.

http://www.biofrontera.com