Gläubiger der 8%-Wandelschuldverschreibungen 2005/2010 der Biofrontera AG, Leverkusen stimmen Änderungen der Anleihebedingungen zu

(PresseBox) ( Leverkusen, )
Heute fand in Leverkusen die zweite Versammlung der Gläubiger der 8%-Wandelschuldverschreibungen 2005/2010 der Biofrontera AG (ISIN DE000A0E9649) statt.

Die Gläubigerversammlung hat eine Verlängerung der Laufzeit der Wandelschuldverschreibungen bis zum 02. Juli 2012, die Aufhebung der Verzinsung der Wandelschuldverschreibungen mit Wirkung ab dem 26. August 2008 bis zum 25. August 2011 sowie die entsprechende Änderung der Anleihebedingungen beschlossen.

Weiterhin wurde durch Beschluss auf die in der Zeit vom 26. August 2008 bis zum 23. Juli 2009 entstandenen und noch nicht ausgezahlten Zinsen verzichtet. Die Beschlussfassung der Gläubigerversammlung über die Verlängerung der Laufzeit der Wandelschuldverschreibungen sowie die Aufhebung der Verzinsung der Wandelschuldverschreibungen führen zu einer erheblichen Verbesserung der Liquiditätssituation der Gesellschaft, insb. da zum 26. August 2009 fällige Zinszahlungen in Höhe von rd. 1,5 Mio. Euro entfallen.

Um den bestehenden Liquiditätsbedarf der Gesellschaft zu decken und ihre Existenz zu sichern, ist gleichwohl die zeitnahe Durchführung einer Kapitalerhöhung erforderlich.

Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen ISIN: DE0006046113 WKN: 604611
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.