Desitin startet Vertrieb von Biofronteras Ameluz® in Skandinavien

Leverkusen/Hamburg, (PresseBox) - Entsprechend der im Februar zwischen den beiden Unternehmen getroffenen Vertriebsvereinbarung (vgl. Pressemeldung vom 06.02.2012) hat die Desitin Arzneimittel GmbH heute mit dem Vertrieb von Biofronteras Ameluz® in Dänemark, Norwegen und Schweden begonnen. Vorausgegangen war die Genehmigung der Marktpreise durch die jeweiligen lokalen Behörden. Ameluz® wurde im Dezember 2011 von der Europäischen Kommission für die europaweite Vermarktung zur Behandlung der aktinischen Keratose zugelassen. Ameluz® wird als 2 Gramm Tube angeboten, die für die photodynamische Therapie (PDT) der Tumorerkrankungen auf ca. 20 cm2 verteilt wird. Im Vorfeld der Markteinführung wurde das Marktumfeld mit lokalen PDT-Experten unter den Ärzten evaluiert. Biofrontera hat Ameluz® in Verpackungen mit den jeweiligen Landessprachen hergestellt, und Biofronteras Wissenschaftler haben mitgeholfen, den Außendienst von Desitin bezüglich des neuen Produkts zu schulen.

Dr. Martin Zentgraf, Geschäftsführer der Desitin Arzneimittel GmbH: "Ameluz® ist eines der interessantesten neuen Medikamente in der Dermatologie. Die Markteinführung in Skandinavien wird unsere Präsenz in diesen Ländern deutlich verstärken. Wir sind überzeugt, dass wir Ameluz® in diesen Märkten zu einem großen Erfolg führen können."

Hierzu Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG: "Die Zulassungsstudien mit Ameluz® haben die mit deutlichem Abstand höchsten Wirkungsraten gezeigt, die uns aus kontrollierten Phase III Studien mit Medikamenten gegen die aktinische Keratose bekannt sind. Selbst in der von der europäischen Behörde genehmigten Produktinformation von Ameluz® wird die signifikante Überlegenheit der Komplettheilungsraten gegenüber dem direkten Konkurrenzprodukt ausdrücklich angeführt und mit Zahlen belegt. Aktinische Keratosen werden bei den hoch entwickelten Gesundheitssystemen der skandinavischen Länder häufiger mit photodynamischer Therapie behandelt als in Deutschland. Daher stellen diese Länder einen sehr wichtigen und zukunftsträchtigen Markt für Ameluz® dar."

Hintergrund
Ameluz® (Entwicklungsname BF-200 ALA) wurde im Dezember 2011 europaweit als Medikament zur Behandlung von aktinischer Keratose zugelassen. Das Produkt wird bei der photodynamischen Therapie (PDT) eingesetzt. Die PDT mit Ameluz® ist eine Behandlungsform der aktinischen Keratose, die ohne die Nebenwirkungen und Unannehmlichkeiten einer Langzeittherapie zu sehr hohen Heilungserfolgen und kosmetisch hervorragenden Ergebnissen führt. Die Therapie kann nach 3 Monaten wiederholt werden. In einer direkten klinischen Vergleichsstudie wurde die signifikante Überlegenheit der Gesamtheilungsraten mit Ameluz® im Vergleich zu seinem direkten Konkurrenzprodukt nachgewiesen.

Aktinische Keratose ist eine Vorstufe des weißen Hautkrebses, die noch auf die oberste Hautschicht beschränkt ist. Solche Tumoren werden durch die lebenslange Ansammlung von durch UV-Licht induzierten Hautschäden verursacht. Sie sind sehr häufig und treten an sonnenexponierten Arealen der Haut auf. Bei etwa 10-15% der betroffenen Patienten entwickeln sich aktinische Keratosen zu bösartigen und möglicherweise lebensbedrohenden Stachelzellkarzinomen.

Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder implizit bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Geschäftstätigkeit der Biofrontera AG oder die Entwicklung ihrer Aktie betreffen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung der Biofrontera zum Zeitpunkt dieser Mitteilung wieder und beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken. Die von Biofrontera tatsächlich erzielten Ergebnisse oder die Entwicklung des Aktienkurses können wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Entwicklungen abweichen, die im Rahmen der zukunftsbezogenen Aussagen gemacht werden. Biofrontera ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Biofrontera AG

Die Biofrontera AG ist die 100%ige Muttergesellschaft der Biofrontera Pharma GmbH. Die Biofrontera-Gruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, die Haut als Visitenkarte des Menschen unter Beachtung ästhetischer Bedürfnisse zu heilen und zu pflegen.
Die Biofrontera AG notiert am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Börsenkürzel B8F und der ISIN Nummer DE0006046113.
www.biofrontera.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.