PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 917933 (Biofrontera AG)
  • Biofrontera AG
  • Hemmelrather Weg 201
  • 51377 Leverkusen
  • http://www.biofrontera.com
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Benker
  • +49 (152) 08931514

Biofrontera erhält Auftrag vom U.S. Veteranen-Ministerium

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gab heute bekannt, dass ihre US-Tochtergesellschaft Biofrontera Inc. einen 5-Jahresvertrag mit dem Veteranen-Ministerium der USA (U.S. Department of Veterans Affairs - VA) über den Verkauf von Ameluz(R) in Kombination mit dem Medizinprodukt BF-RhodoLED(R) abgeschlossen hat.

Ameluz(R) ist seit letztem Herbst im Federal Supply Schedule (FSS; Katalog der für den Bezug durch Regierungseinrichtungen genehmigten Arzneimittel) verzeichnet, wie in einer Pressemitteilung vom 9. Oktober 2017 angekündigt. Der jetzt abgeschlossene Vertrag basiert auf der Aufnahme in den FSS-Katalog und umfasst sämtliche staatliche Organisationen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Ameluz(R) nun für alle medizinischen Einrichtungen der VA und des US-Verteidigungsministeriums (U.S. Department of Defense) anbieten können", sagt Prof. Dr. Hermann Lübbert, CEO der Biofrontera AG. "Die Auftragsvergabe bestätigt die Wirksamkeit der Behandlung mit Ameluz(R) und ermöglicht einem erweiterten Patientenkreis eine Behandlung. Chancen dieser Art werden wir im Rahmen unserer gesamten Wachstumsstrategie weiterhin verfolgen."

Während der anfängliche Auftragswert von 451.170 US Dollar, wie von der Agentur angegeben, auf den heutigen Umsatzschätzungen basiert, gibt es jedoch keine Begrenzung für das Volumen von Ameluz(R), das nun landesweit an jede VA-Einrichtung verkauft werden soll. Der Preis pro Tube Ameluz(R) liegt ca. 24,5 % unter unserem ausgewiesenen durchschnittlichen Verkaufspreis, da er einem staatlichen Höchstpreis unterliegt. Durch diese Deckelung wird der höchste Preis bestimmt, den ein Lieferant dem amerikanischen Staat in Rechnung stellen kann.