Biofrontera AG gibt Ergebnis der am 28. Mai 2020 beschlossenen Kapitalerhöhung bekannt - Bruttoerlös von EUR 24,7 Mio

(PresseBox) ( Leverkusen, )
Die Hauptversammlung der Biofrontera AG vom 28. Mai 2020 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 8.969.870 durch Ausgabe von bis zu 8.969.870 neuen auf den Namen lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00 ("Neue Aktien") gegen Bareinlagen zu erhöhen. Der Vorstand wurde von der Hauptversammlung ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung und ihrer Durchführung, insbesondere die weiteren Bedingungen für die Ausgabe der Neuen Aktien, festzulegen. Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten der Durchführung der Kapitalerhöhung wird auf die die Bekanntmachungen der Gesellschaft vom 04. und 18. Februar 2021 sowie auf die Veröffentlichungen der Gesellschaft im Bundesanzeiger vom 05. und 18. Februar 2021 Bezug genommen.

Es wurden gemäß der Auswertung insgesamt 8.969.870 Neue Aktien zum Bezugspreis von je EUR 2,75 gezeichnet. Der Bruttoerlös beträgt EUR 24,7 Mio.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.