Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1097747

Biofrontera AG Hemmelrather Weg 201 51377 Leverkusen, Deutschland http://www.biofrontera.com
Ansprechpartner:in Frau Anke zur Mühlen +49 214 8763222
Logo der Firma Biofrontera AG

Biofrontera AG: Biofrontera AG gibt Fortschritt der Phase III-Studie zur Behandlung von sBCC mit Ameluz® bekannt

(PresseBox) (Leverkusen, )
Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, macht Fortschritte bei der Patientenrekrutierung für ihre klinische Phase III-Studie in den USA zur Behandlung von oberflächlichen (superfiziellen) Basalzellkarzinomen (sBCC) mit photodynamischer Therapie (PDT) unter Verwendung von Ameluz® in Kombination mit BF-RhodoLED® (zusammen Ameluz®-PDT). Bislang wurden 70% der geplanten 186 Patienten in die Studie aufgenommen; der Abschluss der Patientenrekrutierung wird für Ende 2022 erwartet.

Die Patientenrekrutierung für diese Studie läuft seit September 2018. Aufgrund des anspruchsvollen Studienprotokolls, das von der FDA vorgeschrieben wurde, verlief die Patientenrekrutierung schleppender als erwartet und wurde durch die Pandemie zusätzlich verlangsamt. Die Patientenrekrutierung hat jedoch kürzlich wieder an Fahrt aufgenommen. Nach erfolgreicher FDA-Zulassung wäre Ameluz® in den Vereinigten Staaten das einzige Medikament zur Behandlung von oberflächlichen BCC mit PDT.

In der Europäische Union ist die Ameluz®-PDT seit Januar 2017 für die Behandlung von oberflächlichen und/oder nodulären Basalzellkarzinomen, die für eine chirurgische Behandlung nicht geeignet sind, zugelassen.

Website Promotion

Website Promotion

Biofrontera AG

Die Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.

Das Leverkusener Unternehmen entwickelt und vertreibt innovative Produkte zur Heilung, zum Schutz und zur Pflege der Haut. Zu den wichtigsten Produkten gehört Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen. Ameluz® wird seit 2012 in der EU und seit Mai 2016 in den USA vermarktet. In Europa vertreibt das Unternehmen zudem die Dermokosmetikserie Belixos®, eine Spezialpflege für geschädigte oder erkrankte Haut.

Biofrontera hat eines der wenigen deutschen Unternehmen eine zentralisierte europäische und eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten. Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 von Prof. Dr. Hermann Lübbert gegründet und ist an der Frankfurter Börse (Prime Standard) und an der US-amerikanischen NASDAQ gelistet. www.biofrontera.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.