PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 278743 (Biofrontera AG)
  • Biofrontera AG
  • Hemmelrather Weg 201
  • 51377 Leverkusen
  • http://www.biofrontera.com
  • Ansprechpartner
  • Anke zur Mühlen
  • +49 (214) 87632-22

Ad hoc: Biofrontera AG beschließt Kapitalerhöhung

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Biofrontera AG hat heute beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlagen um bis zu € 1.493.757,00 durch Ausgabe von bis zu 1.493.757 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien aus genehmigtem Kapital zu erhöhen.

Den Aktionären wird bei der Kapitalerhöhung auf bis zu 1.434.157 Neue Aktien ein Bezugsrecht gewährt, der Preis pro Neuer Aktie beträgt € 1,50. Die VEM Aktienbank AG, München, wird die Kapitalerhöhung für die Biofrontera AG umsetzen.

Die Bezugsfrist soll am 29. Juli 2009 beginnen und am 11. August 2009 enden. Das Bezugsrecht auf eine Spitze von € 59.600,00 wurde ausgeschlossen. Weitere Einzelheiten sind dem Bezugsangebot zu entnehmen, das am 28. Juli 2009 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden wird.

Nachdem die Gläubigerversammlung der Gläubiger der 8%-Wandelschuldverschreibungen 2005/2010 der Biofrontera AG gestern eine Verlängerung der Laufzeit der Wandelschuldverschreibungen bis zum 02. Juli 2012 und zusätzlich die Aufhebung der Verzinsung der Wandelschuldverschreibungen mit Wirkung ab dem 26. August 2008 bis zum 25. August 2011 beschlossen hat, haben sich die Rahmenbedingungen für die Platzierung einer Kapitalerhöhung verbessert. Durch den Beschluss wurde etwa vermieden, dass von Zeichnern erbrachte Einlagen dazu verwendet werden müssen, kurzfristig fällige Zahlungen auf die Wandelschuldverschreibungen im Umfang von rund € 1.500.000,00 zu leisten.

Die Mittel aus der Kapitalerhöhung können daher vollständig für die operative Weiterentwicklung der Biofrontera AG verwendet werden. Wesentliche Ziele sind dabei die Markteinführung des ersten dermatologischen Produktes Belixos®, dessen Vermarktung voraussichtlich im Herbst 2009 beginnen soll, sowie die Fertigstellung der klinischen Entwicklung des Medikaments BF-200 ALA gegen aktinische Keratose.