Mehr Klimaschutz durch Energiemonitoring-Software

Wie mit dem imperium® Energiemonitoring Energieverbraucher erkannt und Kosten gesenkt werden

Mit dem imperium® Energiemonitoring den Energieverbrauch kontrollieren und reduzieren für mehr Klimaschutz.
(PresseBox) ( Königswinter, )
Energiekosten steigen in den letzten Jahren stetig. Hinzukommt die CO2-Steuer, die ebenfalls in den kommenden Jahren steigen wird. Daher lohnt es sich für Unternehmen bereits jetzt, sich Gedanken zu machen, wo und wie sie Energie sparen können. Verlässliche Aussagen lassen sich nur treffen, wenn man eine vernünftige Datenbasis hat. Grundlage dafür sind Messdaten, die die Messtechnik liefert, die direkt an die Energieverbraucher angeschlossen wird. Mit den gewonnenen Messdaten lassen sich die größten Energieverbraucher sicher identifizieren. Dabei hilft nicht nur Messtechnik, sondern auch Software, die die Daten sichtbar und auswertbar macht.

Die Energiemonitoring-Software imperium® bereitet die Messdaten statistisch auf und stellt sie grafisch dar. Auf Knopfdruck lassen sich die Daten auswerten und Reports für Energieaudits erstellen. So können nicht nur Energieverbraucher, sondern auch die Zeiten, wann Energie verbraucht wird, schnell identifiziert werden. Anhand dieser Erkenntnisse lassen sich Maßnahmen entwickeln, um den Energieverbrauch effektiv zu senken.

Eine Besonderheit des imperium® Energiemonitorings ist die interaktive Karte. Damit können beispielsweise Maschinen direkt auf einer Karte eingetragen werden anstatt mit kryptischen Kürzeln zu arbeiten. Auch in großen Gebäudekomplexen ist es ratsam, die installierte Messtechnik auf einer interaktiven Karte anzuzeigen. So können die Daten sowohl für ein Gebäude als auch für einzelne Räume angezeigt werden. Gerade wenn mehrere Gebäude oder Maschinen an unterschiedlichen Produktionsstandorten zentral überwacht werden, hat sich dieses Vorgehen bewährt.

Für Energie- und Umweltmanager wird die Arbeit so zum Kinderspiel. Denn sie haben jederzeit den Überblick über die Kennzahlen und die Orte der Verbraucher. So lässt sich der Energieverbrauch noch besser auswerten und analysieren. So wird Energiesparen und Klimaschutz leicht gemacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.