Neue Leistungsstufe für Turbinenschwimmanlage HydroStar von BINDER

BINDER hat mit der BGA 215 eine neue Baugröße für seine Turbinenschwimmanlage HydroStar auf den Markt gebracht. Die Turbine bewegt bis zu 215 m3 Wasser in der Stunde (PresseBox) ( Hameln, )
Die Turbinenschwimmanlage HydroStar von BINDER erzeugt eine breite, kraftvolle Strömung wie in einem natürlichen Gewässer. Jetzt haben die Hamelner das System um eine neue Turbinengröße erweitert: Die BGA 215 bewegt bis zu 215 m3 Wasser in der Stunde und schließt damit eine Lücke zwischen den bisherigen Baugrößen BGA 160 und BGA 275.

Die neue Turbine BGA 215 spricht Schwimmer an, denen die Strömung der BGA 160 zu schwach ist, für die aber die nächstgrößeren Modelle überdimensioniert wären. Im Gegensatz zu den bereits bestehenden Varianten BGA 160 und BGA 320 ist die neue Baugröße aus dem Kunststoff Polyoxymethylen gefertigt und damit widerstandsfähiger gegenüber äußeren Einflüssen. Die Größe der Ausströmöffnung liegt zwischen denen der Modelle BGA 160 und BGA 275. Die BGA 215 gibt es auch als Doppelturbine mit einem Durchsatz von max. 430 m3 Wasser pro Stunde – damit kann die Leistung von HydroStar jetzt von 160 auf 215 bzw. 275 m3/h aufgerüstet werden.

HydroStar lässt sich leicht in Pool-Neubauten installieren und mit wenig Aufwand in bestehende Schwimmbecken einbauen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Die Gegenstromanlage wird entweder nachträglich über den Rand des Beckens gehängt oder – in eine Edelstahl-Treppe integriert – direkt in den Pool eingesetzt. Die freistehende, selbsttragende Treppe lässt BINDER nach den Vorgaben der Kunden anfertigen (Mindestbreite: 1 m) und auf Wunsch mit einer Luftsprudelanlage in der ersten Stufe ausstatten.

Genauso einfach wie der Einbau ist auch die Bedienung der Turbinenschwimmanlage: Der Anwender reguliert die Strömungsstärke per Piezo-Taster oder optionalem Touch-Display vom Beckenrand aus bzw. während des Schwimmens mit der Fernbedienung. Anders als bei herkömmlichen Gegenstromanlagen umfließt die Strömung den Körper auch in der höchsten Stufe nicht punktuell, sondern gleichmäßig. Dadurch ist ein langes, ausdauerndes Training möglich.

HydroStar entspricht der neuesten europäischen DIN-Norm für privat genutzte Schwimmbäder (DIN EN 16582-1:2015-11) und erfüllt damit alle Sicherheitsstandards. Die Turbinenschwimmanlage hat einen deutlich geringeren Energieverbrauch als pumpenbetriebene Systeme und ist wartungsfrei, da die keramischen Gleitlager des bürstenlosen Motors vom Wasser geschmiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.