Verkauf von Whispergen-Stirlingmotoren wegen Insolvenz vorläufig eingestellt

Nach Insolvenz des Mini-BHKW-Herstellers EHE wird der Verkauf der Whispergen-Stirlingmotoren vorläufig ausgesetzt. Die Ersatzteilversorgung und die Aufrechterhaltung des Service scheint aber gesichert. Geschäftsbetrieb wird fortgesetzt.

Aufgrund der Insolvenz des Mini-BHKW-Herstellers EHE wird der Verkauf des Stirlingmotors Whispergen vorläufig eingestellt.
(PresseBox) ( Rastatt, )
Der Hersteller des seit mehreren Jahren in Deutschland vertriebenen Stirlingmotors Whispergen, die Effizient Home Energy S.L. (EHE), hat am 26. November 2012 einen Antrag auf Insolvenz gestellt.

In der dem BHKW-Infozentrum vorliegenden Mitteilung der EHE-Geschäftsführung wird dieser Schritt als notwendige Maßnahme aufgrund der "anhaltenden Schwierigkeiten, die EHE während diesem Geschäftsjahr durchleben musste" erläutert. Insbesondere nach dem Austritt des größten neuseeländischen Energieunternehmens MERIDIAN als Anteilseigner sah sich der EHE-Vorstand zum Insolvenz-Antrag gezwungen.
In der Mitteilung wird weiterhin deutlich gemacht, dass EHE seine Suche nach einem neuen strategischen Partner fort setzt, um die nächste Phase des Projektes angehen zu können. Während dieses Prozesses wird EHE nach eigenem Bekunden seine ordentliche Geschäftstätigkeit fortsetzen.

Die beiden größten Vertriebsunternehmen von Whispergen-Stirlingmotoren in Deutschland, die sanevo home energy GmbH & Co. KG (Offenbach) und die 2G Home GmbH (Heek), haben in Gesprächen mit dem BHKW-Infozentrum betont, dass der Service und die Ersatzteillagerung gesichert seien. Die beiden Unternehmen haben zusammen mehr als 700 Stirlingmotoren von Whispergen installiert.
Auch die Vertriebsgesellschaft DSE-Vertrieb in Berlin, ein Tochterunternehmen der GASAG Berliner Gaswerke AG, die rund 15 Whispergen-Anlagen realisiert hat, betont, dass ausreichend Ersatzteile für Servicemaßnahmen vorhanden seien.

Die Vertriebs-Unternehmen wurden zwar von der Insolvenz des Stirlingmotoren-Herstellers überrascht, sind aber zuversichtlich, dass die Produktion beim Mini-BHKW-Hersteller wieder aufgenommen werden kann. In den nächsten Wochen werden zusätzliche Informationen über die Vorgehensweise in Bezug auf den Weiterbetrieb des spanischen Herstellers erwartet.

Das BHKW-Infozentrum rät Betreibern von Whispergen-Stirlingmotoren, in Ruhe die weiteren Entwicklungen abzuwarten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.