Quo vadis KWK? - Kraft-Wärme-Kopplung zwischen Klimaschutz, neuem Strommarkt-Design und neuem KWK-Gesetz

Die zahlreichen neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen für KWK-Anlagen werden den KWK-Markt und die Auslegung von KWK-Anlagen erheblich beeinflussen. Noch nie standen so viele Veränderungen an. Das BHKW-Infozentrum erwartet erhebliche Marktverwerfungen

Der KWK-Markt muss sich auf massive Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen einstellen. Diese werden den KWK-Markt erheblich verändern. (Bild: BHKW-Infozentrum)
(PresseBox) ( Rastatt, )
Derzeit vergeht kein Jahr, in dem es nicht zu massiven Veränderungen bei den Rahmenbedingungen für KWK-Anlagen kommt. Im letzten Jahr wurde im August mit dem neuen EEG einerseits die anteilige EEG-Umlage auf die Eigenverwendung von KWK-Strom eingeführt und andererseits die Vergütungen für biogas- und biomethan-betriebene KWK-Anlagen massiv gekürzt.

Anfang 2016 steht die KWKG-Novelle an. Am 23. September 2015 soll der Kabinetts-Entwurf zum neuen KWK-Gesetz vorliegen. Das Abrücken vom bisherigen Ausbauziel und die geplante Streichung der KWK-Zuschläge für KWK-Strom, der nicht in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist, sondern z. B. selbst genutzt wird, hat bereits zu großem Unverständnis bei den Verbänden geführt.

Die Vorgaben zum neuen Strommarkt-Design müssen zeitnah in den Gesetzen umgesetzt werden.
Aber auch die Anschlussbedingungen für KWK-Anlagen an das Stromnetz (Mittelspannungsrichtlinie), Veränderungen im Energie- und Stromsteuergesetz sowie das Energiedienstleistungsgesetz werden Auswirkungen auf die zukünftige Planung und Realisierung von KWK-Anlagen haben.

Insbesondere für die Planer, Betreiber und Energiedienstleister im kommunalen und industriellen Bereich veranstaltet das BHKW-Infozentrum zusammen mit BHKW-Consult seit sieben Jahren jeweils im Herbst die KWK-Jahreskonferenz.
Der Jahreskongress "KWK 2015" am 6./7. Oktober 2015 in Fulda steht ganz im Zeichen der Neustrukturierung des Energiemarktes und den damit einhergehenden wirtschaftlichen und technologischen Trends im KWK-Sektor.

Weitere Informationen zum KWK-Kongress 2015 erhalten KWK-Interessierte auf der Informationsseite zur diesjährigen Fachkonferenz unter http://www.kwk2015.de.
Erwartet werden 110 bis 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie 18 Aussteller.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.