Projekt AnanaS wird auf der KWK 2019 vorgestellt

Die Kombination hocheffizienter Wärmeerzeuger bietet die Möglichkeit, einen deutlich größeren Anteil des Wärmebedarfs zu dekarbonisieren. Im Rahmen des Projekts „AnanaS“ werden wichtige Aspekte zur Kombination dieser Wärmeerzeuger erforscht.

Projekt (PresseBox) ( Rastatt, )
Kraft-Wärme-Kopplung ist eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende.
Die Anforderungen an Betreiber von KWK-Anlagen im administrativen Bereich sowie an die KWK-Anlagen im technologischen Bereich werden aber immer umfangreicher.

Zahlreiche Gesetzesänderungen traten in Kraft und viele Novellen sind geplant. Der Rollout intelligenter Messsysteme und damit die Digitalisierung der Energiewende steht unmittelbar bevor. Innovative und flexible KWK-Anlagen stehen im Fokus der Politik.

All diese Themen sind auch Bestandteil der 11. Jahreskonferenz „KWK 2019 – Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz“ am 08./09. Oktober 2019 im Maritim Hotel in Magdeburg

Der KWK-Jahreskongress hat auch die Funktion eines KWK-Branchentreffens. Im Rahmen der Begleitausstellung wird auch das wissenschaftliche Projekt „AnanaS“ vorgestellt.


Klimaschonende Bereitstellung industrieller Prozesswärme

Das BMWi-geförderte Forschungsvorhaben AnanaS widmet sich der Kombination von Solarthermie und BHKWs zur Bereitstellung von CO2-armer Prozesswärme in Industrie und Gewerbe. Das Konsortium aus Universität Kassel (Institut für thermische Energietechnik), den beiden Kasseler Unternehmen Limón GmbH und Enertracting GmbH sowie dem BHWK Infozentrum untersucht die Synergien durch die Kombination der effizienten Wärmeerzeuger, um Perspektiven für eine verstärkte Dekarbonisierung der Wärmebereitstellung in diesem Sektor aufzuzeigen. Auf der Basis eines detaillierten Simulationsmodells werden für unterschiedliche Anwendungsfälle die Dimensionierung, Hydraulik und Regelung dieser Technologien aufeinander abgestimmt und optimiert. Auf dieser Basis werden entsprechende Anreizsysteme untersucht sowie Auslegungsrichtlinien abgeleitet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.