Mieterstrom mit BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern

Die Lieferung und der Verkauf von Strom aus BHKW- und PV-Anlagen stehen schon seit Längerem im Fokus der Wohnungswirtschaft. Doch was muss bei Mieterstrom-Konzepten beachtet werden und wie sehen die gesetzlichen Vorgaben dabei aus?

Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern (Quelle: AdobeStock) (PresseBox) ( Rastatt, )
Seit Juli 2017 hat das Thema „Mieterstrom mit PV- und BHKW-Anlagen“ durch Inkrafttreten des Mieterstromgesetzes deutlich an Fahrt aufgenommen und ist als Bestandteil der Energiewende nicht mehr wegzudenken. Auch in Mehrfamilienhäusern gewinnen Mieterstrom-Konzepte zunehmend an Bedeutung.
Aktuelle Rechtsprechungen der Oberlandesgerichte Düsseldorf und Frankfurt haben im Frühjahr 2018 hinsichtlich der Kundenanlagen-Definition für Aufsehen gesorgt.
Viele Fragestellungen scheinen noch ungeklärt und sorgen bei Anlagenbetreibern für Verwirrung.

BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum bieten aus diesem Grund ein Intensivseminar zum Thema „Mieterstrom“ an, das über die gesetzlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte informiert.

Praxisrelevante Fragestellungen wie die Anforderungen an die Stromabrechnung und die Gestaltung von Strom- und Wärmelieferverträge stehen genauso im Fokus wie Wirtschaftlichkeit, Administration und Strommessung bei Mieterstromprojekten.

Das Konzept des Intensivseminars „Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern“ besticht insbesondere durch die wechselnden Vorträge einer Referentin aus dem juristischen Bereich und eines Referenten aus dem ingenieurwissenschaftlichen Bereich.

Folgende Inhalte werden u. a. innerhalb des Intensivseminars thematisiert:
  • Technische Aspekte eines BHKW-Einsatzes in der Wohnungswirtschaft
  • Einführung
  • Allgemeiner Rechtsrahmen
  • Mieterstromförderung im KWKG
  • Mieterstromförderung im EEG
  • Wirtschaftlichkeit des Geschäftsmodells
  • Praxisrelevante Fragestellungen
  • Praxisbeispiele
  • Administration und Messung bei Mieterstromkonzepten
 
Ziel des Intensivseminars ist es Fehler bei der Konzeption, der Gestaltung und Umsetzung von Mieterstromkonzepten in der Wohnungswirtschaft zu vermeiden und den Blick auf die rechtlichen Vorgaben sowie die wirtschaftlichen Aspekte zu schärfen.

Die letzten beiden Mieterstrom-Seminare wurden im Durchschnitt mit 9,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Das nächste Intensivseminar "Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern" findet am 23. Mai 2019 in Hamburg statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.