KWKG-Seminare in Karlsruhe und Berlin

Nach dreizehn erfolgreichen Seminaren zum KWK-Gesetz wird nun die KWKG-Intensivseminar-Reihe fortgesetzt. Neue KWK-Ausschreibungsverordnung und neue Regelungen stehen im Fokus.

Das KWKG 2016/2017 sowie die neue KWK-Ausschreibungsverordnung stehen im Fokus der KWKG-Intensivseminare (Bild: fotomek - fotolia) (PresseBox) ( Rastatt, )
An bisher 13 Terminen von November 2015 bis Februar 2017 wurden Intensivseminare zum neuen KWK-Gesetz (KWKG 2016/2017) angeboten. Mehr als 450 Personen nahmen an diesen Intensivseminaren teil, die von den Teilnehmenden mit 9,1 von 10 Punkten bewertet wurden.

Neue Veranstaltungsreihe mit KWK-Ausschreibungsverordnung
Die neue Veranstaltungsreihe ab Juni 2017 (https://www.bhkw-konferenz.de/...) setzt auf dem Konzept der bisherigen Intensivseminar-Reihe auf und ergänzt diese durch die aktuellen Veränderungen der Gesetze, die Publikation der KWK-Ausschreibungsverordnung und den Erfahrungen mit dem neuen KWKG der letzten Monate.
Bei den neuen Veranstaltungen zum KWK-Gesetz ab Juni 2017 stehen die neuen Regelungen für die Ausschreibung von KWK-Anlagen im Leistungssegment von 1 MW bis 50 MW (KWK-Ausschreibungsverordnung) sowie die Verfahren zur Darlegung der Finanzierungslücke nach §20 und §24 KWKG (FW 704) im Fokus.

Weitere Informationen erhalten KWK-Interessierte unter https://www.bhkw-konferenz.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.