KWK-Impulstagung in Bingen: Mit Kraft-Wärme-Kopplung zu mehr Klimaschutz

Zum 13. Mal findet am 05. Dezember in Bingen eine KWK-Impulstagung statt. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet.

KWK-Impulstagung Bingen 2018 (PresseBox) ( Rastatt, )
Zukünftig werden KWK-Anlagen einen maßgeblichen Anteil zum Gelingen der Energiewende insbesondere bei der Strom- und Wärmebereitstellung beitragen. Dabei rückt das Zusammenspiel mit regenerativen Energiequellen (Solarthermie, Wärmepumpe, Photovoltaik) sowie die Vermarktungsmöglichkeiten und innovative Geschäftsmodelle deutlich stärker in den Fokus.

Die Transferstelle Bingen (TSB) veranstaltet seit 13 Jahren die KWK-Impulstagung „Kraft-Wärme-Kopplung - Effizient, flexibel, wirtschaftlich". Diese findet in diesem Jahr am 5. Dezember 2019 in der Technischen Hochschule Bingen (Gebäude 5, Berlinstraße 109) in Kooperation mit dem BHKW-Infozentrum Rastatt sowie der Energieagentur Rheinland-Pfalz statt. Unterstützt wird die Veranstaltung vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten.

In insgesamt zehn Fachvorträgen werden die aktuellen Rahmenbedingungen für einen wirtschaftlichen KWK-Einsatz bewertet, über mögliche Geschäftsmodelle mit KWK-Anlagen informiert und innovative KWK-Projekte vorgestellt:
  • Eröffnungsvortrag (Dr. Thomas Griese, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz)
  • Aktuelle rechtliche und politische Rahmenbedingungen für KWK und Wärme (Peter Meisenbacher, Becker Büttner Held Rechtsanwälte)
  • Übersicht über Ausschreibungsergebnisse und Projekte der innovativen KWK (Markus Gailfuß, BHKW-Infozentrum)
  • Dekarbonisierung der Erdgasnetze (Wolfgang Köppel, DVGW-Forschungsstelle, Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
  • Dekarbonisierung mit Gasmotoren-KWK-Erfahrungen & Ausblick mit Wasserstoff (Dr. Klaus Payrhuber, INNIO Jenbacher GmbH & Co. OG)
  • Optimierung des Fernwärmebetriebs mit LoRaWAN durch Lastverschiebung (Prof. Dr. Ralf Simon, Transferstelle Bingen)
  • Umstieg einer wärme- auf eine strommarktgeführte KWK-Betriebsweise im Bestand (Janis Matthes, Flexperten, meta-i.d. Ökologische Innovation GmbH)
  • KWK-Zuhause-Strom „Wohnquartier Selzwiesen Nieder-Olm“ (Christoph Zeis, EDG mbH)
  • Betriebserfahrungen mit einem Mikrogasturbinen-BHKW am Beispiel des St. Josef Krankenhauses in Prüm (Heiko Schumacher, E-quad Power Systems)
  • Umsetzung von KWK-Projekten – Erfahrungsbericht aus Sicht des Handwerks (Oliver Saling, Obermeister SHK Innung Mainz, Vertreter des SHK Fachverband Rheinland-Rheinhessen)
 

Durch die parallel angebotene Fachausstellung werden der Dialog und der Erfahrungsaustausch gefördert. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können diese Plattform nutzen, um neue Projekte zu initiieren.

Die 13. KWK-Impulstagung „Kraft-Wärme-Kopplung – Effizient, flexibel, wirtschaftlich“ findet am Donnerstag, den 5. Dezember 2019 an der Technischen Hochschule Bingen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 110,- Euro zzgl. MwSt. und beinhaltet die Vorträge, die Tagungsunterlagen sowie die Tagesverpflegung. Für kommunale Teilnehmer an der KWK-Impulstagung steht ein begrenztes Kontingent an reduzierten Tickets zum Preis von 30,- Euro zzgl. MwSt. zur Verfügung.

Weitere Informationen zu dieser interessanten KWK-Veranstaltung erhalten Interessierte auf der Internetseite zur 13. KWK-Impulstagung. Dort kann auch der Tagungs- und Anmeldeflyer heruntergeladen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.