Administration von BHKW-Anlagen in Potsdam

In den letzten Jahren hat die Komplexität bei der Anmeldung und Administration von KWK-Anlagen deutlich zugenommen. Viele Fragestellungen scheinen diesbezüglich ungeklärt. Ein Intensivseminar vermittelt strukturiert einen Überblick.

Administration von KWK-Anlagen (PresseBox) ( Rastatt, )
Der administrative Aufwand für Anmeldung, Zulassung und die wiederkehrenden Meldungen wird für Betreiber von KWK-Anlagen immer umfangreicher.
Somit stellt es keine Seltenheit dar, dass Anlagenbetreiber dabei oft an ihre Grenzen geraten und schnell der Überblick verloren geht.

Viele Experten sprechen in diesem Zusammenhang inzwischen von einem „schwerwiegenden Hemmnis“. Werden Anträge und Meldungen vergessen oder falsch ausgefüllt, drohen teilweise erhebliche wirtschaftliche Verluste.

Das neue zweitägige Intensivseminar „Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen“ richtet seinen Fokus vorrangig auf wichtige administrativen Vorgaben bei der Realisierung und der Betriebsführung. Zwei Rechtsanwälte der Sozietät Becker Büttner Held und ein Fachplaner von BHKW-Consult werden konkret und praxisnah die Administration von KWK-Anlagen darlegen.

Dabei wird immer zuerst ein kurzer Überblick über die allgemeinen und die Administration betreffenden gesetzlichen Regelungen gegeben.
Neben der grundsätzlichen Vorgehensweise wird auch ganz konkret das Ausfüllen von Formularen besprochen.

Die zahlreichen Änderungen durch das Energiesammelgesetz (vormals: 100-Tage-Gesetz) werden bei den Vorträgen bereits ausführlich behandelt.

Das nächste Intensivseminar zum Thema „Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen“ wird am 10./11. September 2019 in Potsdam angeboten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.