Raum für mehr Sicherheit

Bremer Unternehmen erhält Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) für Training zum Arbeitsschutz

Bremen, (PresseBox) - Wie fördert man das Sicherheitsbewusstsein aller Beschäftigten erfolgreich und effizient? Als Antwort auf diese Frage hat ein Team der ArcelorMittal Bremen GmbH ein Programm entwickelt, das sich in der Praxis bewährt hat: das sogenannte SMART-Training in einem Raum mit zahlreichen Übungsmodulen zum Thema Sicherheit. Von Notfallsituationen bis hin zu Arbeiten mit dem Winkelschleifer kann dort alles geübt werden. Speziell ausgebildete Trainer zeigen den Beschäftigten, wie sie sicher arbeiten. Für diese herausragende Maßnahme für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit hat das Team von ArcelorMittal Bremen nun den Sicherheitspreis der BGHM erhalten.

Smartes Training für alle Beschäftigten

Vor rund vier Jahren übernahm Angelina Wendt von ArcelorMittal Bremen das anspruchsvolle Projekt, als Auszubildende im Rahmen ihrer Ausbildung zur Vorbereitung der Abschlussprüfung: „Meine Aufgabe bestand darin, eine Schulungsmethode zu entwickeln, um die Beschäftigten für mehr Sicherheitsbewusstsein bei der Arbeit zu sensibilisieren“, sagt sie. Damit ihre Ideen auch umgesetzt werden konnten, holte sie sich fachgerechte Unterstützung ins Team: zum Beispiel von Fachkräften für Arbeitssicherheit, der Feuerwehr und einem Werksarzt. „Besonders beachtlich ist der ganzheitliche Ansatz des Trainings“, begründet Ute Emsel von der BGHM die Auszeichnung mit dem Sicherheitspreis. Die Beschäftigten des Betriebs lernen an den vielen Stationen praxisnah, wie wichtig und umfassend das Thema Arbeitsschutz ist: „Es gibt zum Beispiel eine Notrufsäule im Trainingsraum. Setzt der Teilnehmer dort einen Notruf ab, sitzt wirklich jemand am anderen Ende der Leitung und stellt Fragen“, erklärt Günter Ahrndt, zuständige Aufsichtsperson der BGHM. Außerdem lernen die 3.500 Beschäftigten am Standort Bremen unter anderem, wie sie sicher mit dem Schneidbrenner arbeiten, wie richtiges Heben und Tragen am Arbeitsplatz funktioniert und wie sie ihre Ladung auf dem Fahrrad sichern. „Uns ist es wichtig, dass auch fachfremde Beschäftigte, also beispielsweise Mitarbeiter, die nie mit Absturzsicherung arbeiten, die Sicherheitsbestimmungen kennen. So können sich die Kolleginnen und Kollegen gegenseitig auf Fehler oder Unachtsamkeit hinweisen“, erklärt Andreas Bertram, Leiter der Trainingsabteilung bei ArcelorMittal Bremen und ergänzt: „Es ist wichtig, dass riskante Situationen und Gefahren offen kommuniziert werden. So können wir stets an der Verbesserung der Sicherheit arbeiten.“

Die SMART-Trainer stehen den Beschäftigten jeden Montag bis Mittwoch im SMART-Raum zur Verfügung und geben an den Modulen Ratschläge zu allen Themen des Arbeitsschutzes – mit Erfolg: „Es ist schön zu sehen, dass unsere Beschäftigten das Programm so gut annehmen – die Übungseinheiten sind immer gut besucht. Außerdem haben wir festgestellt, dass die Beschäftigten mehr auf ihre persönliche Schutzausrüstung achten, seitdem es das SMART-Training gibt. Wir sind auf dem richtigen Weg“, so Andreas Bertram.

Website Promotion

Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben - Prävention, Rehabilitation und Entschädigung - ist die BGHM zentralen Werten verpflichtet: der Sicherheit und Gesundheit ihrer Versicherten sowie der Existenzsicherung ihrer Mitgliedsunternehmen durch Haftungsablösung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. In diesem Sinne übernimmt die BGHM den Versicherungsschutz von über 4,7 Mio. Beschäftigten in den mehr als 218.000 Betrieben der Branchen Holz und Metall.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

ABAP-Code-Scans für mehr SAP-Sicherheit

Um Si­cher­heits­lü­cken in SAP-Ei­gen­ent­wick­lun­gen sys­te­ma­tisch auf­spü­ren und Feh­ler kor­ri­gie­ren zu kön­nen, führ­te die Kro­nes AG trotz an­fäng­li­cher in­ter­ner Be­den­ken au­to­ma­ti­sche Co­de­prü­fun­gen ein. Nach zwei­jäh­ri­ger Ein­satz­zeit zieht der Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau­er ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.