BG ETEM aktualisiert Empfehlungen für die Filmproduktion

(PresseBox) ( Köln, )
Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medien Erzeugnisse (BG ETEM) hat ihre Empfehlungen zur Umsetzung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards in der Filmproduktion aktualisiert. Die nunmehr 5. Version der Empfehlungen wurde am 20. Oktober veröffentlicht.

Erweitert wurden insbesondere die Hinweise zur Lüftung von Räumen. So wird unter anderem empfohlen, Räume im Herbst für fünf Minuten und im Winter für drei Minuten zu lüften. Wie oft gelüftet werden muss hängt von Raumgröße und Personenanzahl ab. Einen Anhaltspunkt, wie oft gelüftet werden muss, liefert der CO2-Gehalt der Luft. Dieser kann mit der von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen entwickelten App „CO2-Timer“ abgeschätzt werden. Bei Raumlufttechnischen Anlagen wird empfohlen auf, auf Umluft zu verzichten oder diese zumindest zu minimieren.   

Die aktualisierte Handlungshilfe. Kann im Internet unter www.bgetem.de heruntergeladen werden. Mit Eingabe des Webcodes M20780261im Suchfeld gelangen interessierte direkt zum Dokument.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.