Unternehmen rüstet sich für die Zukunft

Bertrandt in Tappenbeck wächst

Die Baumaßnahmen für das Parkhaus schreiten voran. (PresseBox) ( Ehningen, )
Der Entwicklungs-Dienstleister Bertrandt in Tappenbeck bei Wolfsburg gehört zu den großen Arbeitgebern der Region und wächst kontinuierlich weiter. Um auch in Zukunft ein zuverlässiger Partner und attraktiver Arbeitgeber zu sein, werden am Standort in Tappenbeck verschiedene Maßnahmen umgesetzt.

Um den steigenden Mitarbeiterzahlen gerecht zu werden, wird aktuell ein neues Parkhaus mit über 1.000 Parkplätzen und einer Gesamtgeschossfläche von über 27.000 m² im Nordbereich des Standortes in Tappenbeck gebaut. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen voraussichtlich im August 2019 beendet sein. Bisherige Interimsparkflächen rund um den Standort werden mit Inbetriebnahme des Parkhauses zurückgebaut.

Damit das Nordgelände Richtung Jembke, auf dem das Parkhaus entsteht, erschlossen werden kann, ist der Bau eines weiteren Verkehrsknotens eine Grundvoraussetzung. Um dieser Auflage gerecht zu werden, wird voraussichtlich ab Frühjahr 2019 auf der Bundesstraße 248 zwischen Tappenbeck und Jembke ein neuer Verkehrsknoten gebaut. Dieser wird – ähnlich wie der Verkehrsknoten südlich des Bertrandt-Geländes – eine Ampelanlage und Abbiegespuren enthalten. Die Ampelanlagen beider Verkehrsknoten werden intelligent miteinander verknüpft, um optimale Verkehrsflüsse zu gewährleisten. Die Baumaßnahmen sollen zeitgleich mit dem Bau des Parkhauses im August 2019 abgeschlossen sein.

Die Mitarbeiter bei Bertrandt profitieren aber von weitaus mehr als von einem neuen Parkhaus. Als moderner Arbeitgeber bietet Bertrandt eine breite Palette an Benefits. Flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, ein aktives Gesundheitsmanagement oder die Möglichkeit eines Sabbaticals sind nur einige Beispiele, die der Work-Life-Balance der Arbeitnehmer Rechnung tragen. Durch spezielle Initiativen und Projekte werden außerdem wichtige unternehmerische Maßnahmen durchgeführt, um Mitarbeiter zu gewinnen. „Uns ist bewusst, dass es eine vielschichtige Aufgabe ist, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Ein zentraler Aspekt ist für uns, dass wir die Mitarbeiter bei der Wei-terentwicklung unserer Angebote zukünftig noch stärker mit einbeziehen wollen. Nur so können wir sicherstellen, dass wir nicht an ihren Wünschen und Anliegen vorbeiarbeiten. Dabei behalten wir das Gesamtbild im Auge: Ob ein Parkplatz, ein ausgewogenes Angebot in der Kantine, Arbeiten von zu Hause aus oder individuelle Entwicklungsperspektiven – so vielfältig wie unsere Mitarbeiter sind auch ihre Bedürfnisse," erklärt Geschäftsführer Michael Schulz.

Darüber hinaus entwickelt sich Bertrandt auch im technischen Bereich als Partner und Dienstleister weiter. Mit dem Bau eines neuen hochmodernen Fahrzeug-Emissions-Prüfzentrums wird ein Grundstein für die Absicherung von Antriebskonzepten der Zukunft gelegt und das Leistungsspektrum erweitert. Neben klassischen können damit auch weitere Antriebskonzepte wie Hybrid- oder Elektroantriebe umfassend getestet und abgesichert werden. Der Baustart des Prüfzentrums auf dem Nordgelände von Bertrandt in Tappenbeck ist für April geplant, die Fertigstellung für den Sommer 2020. Es wird ungefähr die Größe von 1,5 Fußballfeldern einnehmen. Das Besondere: Es können nicht nur extreme Temperaturen und Sonneneinstrahlungen simuliert werden, sondern durch einen Rollenprüfstand mit Höhenkammer auch Höhen von bis zu 4.200 Meter. Durch diese Simulationen von bestimmten Fahrsituationen müssen einzelne Tests nicht in spezifischen Regionen der Erde stattfinden, sondern können vor Ort ausgeführt werden. In Sachen Effizienz, Nachhaltigkeit und Umweltschutz stellt dies einen wesentlichen Vorteil dar.

„Die spannende Entwicklung der gesamten Automobilbranche geht an uns natürlich nicht vorbei. Mit dem neuen Prüfzentrum können wir unsere Partner noch umfassender unterstützen. Neben verschiedenen Messungen werden wir auch weiterhin moderne Entwicklungen liefern können. Das Prüfzentrum stellt einen weiteren Baustein in unserem Leistungsspektrum dar. Und dieses entwickeln wir kontinuierlich weiter," beschreibt Geschäftsführer Sven Neumann die Bedeutung des Neubaus.

Durch das erweiterte Leistungsangebot werden rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze am Standort in Tappenbeck entstehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.